Zum Abschluss der „Back To The Roots“-Konzertreihe im Jahr 2018 präsentiert das JuZ Bingen am Freitag, den 26.10. die australischen Riff-Rocker Massive als Headliner. Das Quartett um den charismatischen Frontmann Brad Marr gehört zu den Bands, die bereit sind, sich wochenlang in einen kleinen Bus zu zwängen und tausende Kilometer zurück zu legen, um sich in kleinen Clubs ihre Fan-Basis zu erarbeiten. Entsprechend eingespielt und tight präsentieren Massive ihre Songs, so wie man es auch von anderen australischen Bands wie AC/DC und Airbourne kennt. Ein straighter Beat, knochentrocken pumpender Bass und messerscharfe Riffs bilden das Fundament für Brad Marrs raue, aber melodische Stimme.Auf ihrem Debüt „Full Throttle“ rockten Massive stark im Fahrwasser von AC/DC, gestalteten ihren Sound aber mit Elementen a la Guns n Roses und Aerosmith etwas variabler als die prominenten Landsleute. Beim zweiten Massive-Album „Destination Somewhere“ machte sich auch moderner Southern Rock wie Black Stone Cherry als Einfluss im Songwriting bemerkbar. Das dritte Album „Rebuild Destroy“ steht im Anschluss an die laufende Mammut-Tour mit mehr als 50 Gigs in zehn europäischen Ländern und ihrer heimat Australien in den Startlöchern. Die Vorab-Single „Roses“ verspricht eine ähnliche musikalische Ausrichtung wie das Vorgänger-Album. Als Support werden King Savage aus Karlsruhe zum wiederholten Mal auf der JuZ-Bühne Gas geben. Bereits im letzten jahr heizten die 5 Badener im JuZ für Massive ein. Aufgrund ähnlicher musikalischer Ausrichtung funktionierte die Kombination im Vorjahr hervorragend und King Savage konnten ihren Ruf als exzellente Live-Band untermauern. Auch bei den Karlsruhern ist bedingungslos harter Rock’n’Roll Programm, sogar eine Spur mehr auf Krawall gebürstet als bei Massive. Als Opener bei „Back To The Roots“ bringt die Binger Newcomer-Band Esker ihren Stoner- und Alternative-Rock auf die Bühne. Auch bei Esker ist mit lauten Gitarren zu rechnen, wenngleich die Binger weitaus progressiver zu Werke gehen als die folgenden Live-Acts.
Das Konzert beginnt um 21:00 Uhr, Einlass ist nereits eine Stunde vorher. Karten gibt es ab 20 Uhr für 9 Euro an der Abendkasse.