Montag, Juli 13

Monat: September 2018

19 Autofahrer für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ausgezeichnet
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

19 Autofahrer für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ausgezeichnet

Insgesamt 19 Kraftfahrer freuen sich über eine Auszeichnung für ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr - zwölf von ihnen nahmen diese gestern Nachmittag in Mainz persönlich entgegen. Auch in diesem Jahr zeichnet das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, das zuständig für die Verkehrsunfallprävention im Land ist, bewährte Kraftfahrer aus. Kooperationspartner ist die Verkehrswacht Mainz. Diese Auszeichnung können seit 1952 alle Kraftfahrer und Berufskraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit erhalten. Der heutige Verkehr stellt für alle Verkehrsteilnehmer enorme Anforderungen an die Wahrnehmung, die Reaktionsfähigkeit und die Aufmerksamkeit. Das Fundament in der Verkehrssicherheit ist die Vorsicht und die gegenseitige Rücksicht. Die Ausgezeichneten haben dur...
„Unterschreiben Sie hier!“ – Betrug an der Haustür
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

„Unterschreiben Sie hier!“ – Betrug an der Haustür

Sie klingeln an der Haustür von meist älteren Menschen und drängen diese dazu, Angebote für Zeitschriften-Abos oder Verträge anzunehmen: "Unterschreiben Sie hier!" Die Rede ist von Trickbetrügern. Aggressive "Drückerkolonnen" versuchen ihre Wucherverträge an den Mann oder die Frau zu bringen. Die Polizei Rheinland-Pfalz gibt Tipps, wie man sich vor der perfiden Betrugsmasche schützen kann. Insbesondere arglose Seniorinnen und Senioren werden an der eigenen Haustür mit einer Vielzahl von Betrugsmaschen konfrontiert. Die Täter geben sich als seriös gekleideter Geschäftsmann, Handwerker in Arbeitskleidung, Versicherungsvertreter oder Amtsträger aus, um die Opfer zu täuschen und unseriöse Verträge abzuschließen. In jüngster Zeit tauchen auch immer häufiger angebliche Anbieter von Telefo...
DRK meets Playmobil: Aktionstag für Kinder und Rotkreuzfans am 29. September in Mainz
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

DRK meets Playmobil: Aktionstag für Kinder und Rotkreuzfans am 29. September in Mainz

MAINZ. Gemeinsam mit der Filiale von Galeria Kaufhof in Mainz lädt das Deutsche Rote Kreuz alle Rotkreuz- und Playmobil-Fans zum Aktionstag am 29. September 2018 nach Mainz ein. Von 10-15 Uhrpräsentiert sich das Deutsche Rote Kreuz vor der Galeria Kaufhof in der Schusterstraße 41-45 in Mainz. Neben Vorführungen der DRK-Rettungshundestaffel Ingelheim bietet das Jugendrotkreuz Nieder-Olm verschiedene Spiele an - auch für Glitter-Tattoos, Wunden und Gesichter schminken lassen sich die Kids vor Ort sicherlich begeistern. Die Bereitschaft des DRK-Ortsvereins Mainz-Stadt präsentiert den neuen Gerätewagen sowie Einsatzleitwagen und steht für Fragen rund ums Ehrenamt zur Verfügung. Die Besucher erwarten zudem Erste-Hilfe-Vorführungen und Mitmach-Aktionen des DRK-Landesverbandes Rheinland...
Tom „Cat“ & Bröker 
American & Irish Folk 19. Oktober um 20 Uhr 
im Museumskeller Guntersblum
Guntersblum, Kultur, Leitartikel

Tom „Cat“ & Bröker 
American & Irish Folk 19. Oktober um 20 Uhr 
im Museumskeller Guntersblum

Der gemütliche und gleichzeitig temperamentvolle hessische Deutsch-Amerikaner Tom "Cat" Wilson passt in jede Veranstaltung perfekt hinein. Er greift in die Saiten und hat seine Zuhörer, nach wenigen Songs, fest im Griff. Er erzählt Witze und Geschichten als wäre er im Kreise alter Freunde und Bekannten und verwandelt damit im Nu jede Location in ein "Singing-Pub". Ganz und gar in irischer Tradition! Er mischt Folk- u. Countrysongs unter die irischen Lieder, die so gar nichts mit dem gemein haben, was man hierzulande unter Volksmusik versteht. Selbst die gesamte Rock- und Oldies- Skala spielt er, virtuos, rauf und runter. Aber, es bleibt irgendwie immer "tierisch-irisch". Sein Motto: ...satisfaction guaranteed!! Also, bloß nicht verpassen! Freuen Sie sich auf ein irisches Folk-Kon...
Zahlreiche Unwettereinsätze in Nierstein, Schwabsburg, Mommenheim und Lörzweiler
Leitartikel, Lörzweiler, Mommenheim, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst, Schwabsburg

Zahlreiche Unwettereinsätze in Nierstein, Schwabsburg, Mommenheim und Lörzweiler

Nierstein, Schwabsburg, Mommenheim, Lörzweiler: Durch das Unwetter kommt es am Sonntag, 23. September, in der Zeit zwischen 16:40 Uhr bis 20:00 Uhr, zu einer Vielzahl von Notrufen im Dienstgebiet der PI Oppenheim. Es werden mehrere auf die Fahrbahn gestürzte Bäume und vollgelaufene Unterführungen, sowie viele durch Astbruch oder herabfallende Ziegel beschädigte PKW gemeldet. Insgesamt kommt es zu ca. 25 gemeldeten Naturereignissen im Dienstgebiet (der Großteil davon beschädigte PKW). Nach bisherigem Kenntnisstand kam es zu keinen Verletzten. In der Rheinstraße in Mommenheim stürzt ein Giebel auf das Dach des Nachbarn, wodurch dieses zum Teil einstürzt und das Haus massiv beschädigt wird. Es besteht akute Einsturzgefahr, sodass von der Feuerwehr das Technische Hilfswerk hinzugezogen ...
Für Sturmopfer: Übernachten in der Sporthalle des Nieder-Olmer Gymnasiums
Leitartikel, Nieder-Olm

Für Sturmopfer: Übernachten in der Sporthalle des Nieder-Olmer Gymnasiums

Die Sporthalle des Nieder-Olmer Gymnasiums ist in der Nacht auf Montag für Opfer des Sturmtiefs „Fabienne“ geöffnet. Betroffene Personen können dort die Nacht verbringen. Die Halle ist geöffnet, die Schnelleinsatzgruppe des Mainz-Binger Katastrophenschutzes ist vor Ort. Für Feldbetten zum Übernachten sowie Verpflegung ist gesorgt. Sturmtief „Fabienne“ fegte am Sonntagnachmittag über den Landkreis Mainz-Bingen Sturmtief „Fabienne“ fegte am Sonntagnachmittag über den Landkreis Mainz-Bingen. Betroffen von den Sturmschäden sind vor allem die Verbandsgemeinden Nieder-Olm und Rhein-Selz sowie Teile der Verbandsgemeinde Bodenheim. Die Feuerwehren zählten bis gestern Abend mehr als 320 Einsätze, die von den Feuerwehreinheiten aus der Region sowie Einheiten aus dem Kreis Alzey-Worms, den Rett...
Neues Buch „Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik“
Leitartikel, Nachrichten aus der Geschäftswelt, Oppenheim

Neues Buch „Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik“

Andreas Lerg, Betreiber dieser Seite, hat sein neues Buch "Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik" veröffentlicht. Dieses Buch ist aus einem Seminar-Skript heraus entstanden. Das Rhetorik-Seminar hat Andreas Lerg schon etliche Male unter andere für den Führungskräftenachwuchs eines großen Einzelhandelskonzerns durchgeführt. Aber er hat es auch ehrenamtlich bei der DLRG angeboten. Das Seminar und damit auch das Buch vermittelt die Grundlagen der Rhetorik. Vom überwinden von Sprechangst über Sprech- und Sprachtechnik bis hin zum Vorbereiten einer Rede. Es enthält zahlreiche Übungen. Das Buch ist als Taschenbuch erschienen und auch als eBook. Das eBook ist derzeit als Promo-Aktion (bis inkl. 23. September) kostenlos erhältlich.
Subito! – Sprung ins kalte Wasser – am 5. Oktober in Guntersblum
Ausgeh-Tipps, Guntersblum, Kultur, Leitartikel

Subito! – Sprung ins kalte Wasser – am 5. Oktober in Guntersblum

Jede Show ein Unikat – jede Show eine Uraufführung! Was gespielt wird, bestimmen die Zuschauer in Guntersblum. Subito! ist erwachsen geworden – über 20 Jahre Kult made in Wiesbaden. An diesem Abend geht es besonders musikalisch zu, denn mit an Bord ist Uwe Oberg, Jazz- und Stummfilmpianist und passt damit zu den improvisierten Szenen und Songs von Valerie Lecarte und Helga Liewald. Situationskomik, theatrale Lyrik voller Gefühle oder wahnsinnig schräg – immer am Puls der Zeit, einmalig und beeindruckend spontan, so wie das Leben. Helga Liewald (performing, teaching, staging www.helgaliewald.de) agiert als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne (Businesstheater, Kindertheater, Komödie, Chanson, Konzerte usw.) und gibt als Pädagogin Seminare und Einzel-Unterricht in Gesang und A...
Polizei kümmert sich um verletzten Uhu
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Polizei kümmert sich um verletzten Uhu

In der Nacht zum Dienstag, 18. September gegen 01.40 Uhr, informierte ein Oppenheimer Bürger die Polizei darüber, dass am südlichen Stadtrand im Feld ein verletzter Uhu sitzt. Die Polizeibeamten konnten den Uhu an der angegebenen Stelle tatsächlich auffinden, er hatte offensichtlich eine Verletzung am Flügel. Mithilfe einer mitgeführten Regenjacke konnte der Uhu in einen Umzugskarton und darin zur Polizeiinspektion verbracht werden. Da in der Nacht keine zuständige Anlaufstelle erreicht werden konnte, wurde der Uhu dann für die nächsten Stunden auf der Polizeidienststelle in einer freigeräumten Garage untergebracht. Am nächsten Morgen konnte eine Tierarztpraxis in Ober-Olm erreicht werden, wo eine Behandlung des Uhu möglich war. Dafür musste er allerdings dorthin verbracht wer...
Frei nach Wilhelm Busch: Wehe wehe, wenn ich auf das Ende sehe!  Zur Insolvenz der Oppenheimer HGO
Leitartikel, Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Frei nach Wilhelm Busch: Wehe wehe, wenn ich auf das Ende sehe! Zur Insolvenz der Oppenheimer HGO

Die Bombe ist also geplatzt, die HGO GmbH hat Insolvenz angemeldet. Ist die Bombe wirklich geplatzt? Wohl kaum, der Untergang war ein solcher mit Ansage. Dass das Licht am Ende des Tunnels ausgeht, war absehbar. Zum einen wird jetzt schnell zahlungssäumigen Käufern von HGO-Wohnungen die Schuld zugeschrieben. Zum anderen wird vom als knallharten Sanierer bekannten Reiner Wenz - kaum zwei Wochen im Amt (https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/oppenheim/oppenheim/oppenheim-weiter-viel-bewegung-bei-hgo-und-gwg_19044397) - in der Allgemeinen Zeitung auch klipp und klar gesagt: „Es ist meine Pflicht, mir einen Überblick zu verschaffen. Wenn es um die Liquidität des Unternehmens geht, heißt das auch, den Blick nach vorne zu richten und alle Eventualitäten einzuschätzen. Deshalb hat das Them...

Pin It on Pinterest