Zuwegung zum Strandbad im Sommer 2018 (Stadt Oppenheim)

Zuwegung zum Strandbad im Sommer 2018 (Stadt Oppenheim)

Kühles Nass bei Affenhitze: Der perfekte Plan für´s Wochenende. Dementsprechend erwartet die Stadt Oppenheim am kommenden Samstag und Sonntag starken Andrang zum Strandbad. Dabei gilt es jedoch die begrenzten Park- und Zufahrtsmöglichkeiten sowie die Zuwegung für Rettungsdienste im Auge zu behalten.

„Daher informiert die Stadt Oppenheim darüber, dass die Zuwegung zum Strandbad bei Überfüllung gesperrt wird und dass wir an beiden Tagen mittels Zufahrtsbeschränkungen den Verkehrsfluss kontrollieren werden“, gibt der Erste Beigeordnete Rainer Ebling (AL), angesichts der anhaltend hohen Temperaturen, bekannt. Eigens eingesetzte Mitarbeiter kontrollieren die Zufahrt zum Strandbad direkt hinter dem Damm auf Höhe des Geländes des Angelsportvereins sowie auf dem Parkplatz direkt am Strandbad. Mittels entsprechender Handzettel und mündlicher Auskunft durch die Mitarbeiter werden, im Fall von Überfüllung, alternative Parkmöglichkeiten zugewiesen. Dazu zählen die Parkplätze auf der Festwiese, am Hallenbad sowie an der IGS. Ebenso können die Parkplätze am Bahnhof und in der Fährstraße benutzt werden. Von dort aus führt ein etwa zehnminütiger Fußweg über die Verlängerung der Fährstraße an der NATO-Rampe und dem Hundestrand vorbei zum Strandbad.

„Uns ist es wichtig, mit Augenmaß und Eindringlichkeit, ein Verkehrschaos zu vermeiden und die Sicherheit unserer Gäste von Nah und Fern sowie den Erholungsspaß am Strandbad zu gewährleisten. Die geschieht in Abstimmung mit dem Ordnungsamt der VG und der Polizei“, erklärt Ebling, der vor allem die Oppenheimer und die Menschen aus der Region dazu aufruft, am besten zu Fuß oder mit dem Rad anzureisen. „Diese Vorkehrungen sind im Sinne aller und sollen eine entspannte und gelungene Abkühlung am Wochenende sicherstellen“, hofft Ebling abschließend.

Pressemeldung der Stadt Oppenheim