Rhein (Symbolbild: Andreas Lerg)

Rhein (Symbolbild: Andreas Lerg)

Am Donnerstag, 10. Mai, gegen 14:20 Uhr befand sich eine Motoryacht in der Talfahrt auf dem Rhein. In Höhe der Ortslage Eich kam es bei hoher Geschwindigkeit zu einer Grundberührung mit sofort einsetzendem starken Wassereinbruch. Durch ein Notmanöver konnte der Schiffsführer das Fahrzeug noch zum Ufer fahren und sich und seine Begleitung an Land retten.

Das Fahrzeug trieb vom Ufer ab. Mit Hilfe einer sich in der Nähe befindlichen Motorsegelyacht konnte das Fahrzeug längsseits genommen werden und sicher in den Hafen nach Oppenheim gebracht werden. Die Wasserschutzpolizeistation Mainz und die Feuerwehr Oppenheim waren vor Ort und konnten das Fahrzeug bis zur Bergung stabilisieren. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Es entstand hoher Sachschaden.

Quelle: Polizei Oppenheim