Freitag, Juli 3

Tag: 1. April 2018

Straßenraub in Mainz – Zeugen gesucht
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Straßenraub in Mainz – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Samstag wurde ein 21-Jähriger aus Mainz gegen 00:45 Uhr in der Großen Bleiche ausgeraubt und verletzt zurückgelassen. Der Mann war gerade dabei zu telefonieren, als sich ihm eine 10-15 köpfige Personengruppe näherte. Die Männer umzingelten ihn, rissen ihn zu Boden und nahmen ihm eine Tasche und das Mobiltelefon ab. Blutende Schnittwunden Danach entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Der 21-Jährige blieb mit blutenden Schnittwunden am Fuß am Tatort zurück. An das Geschehene konnte er sich am Tattag nicht erinnern. Erst am Folgetag machte er Angaben zur Tat bei der Polizei. Es war ihm jedoch nicht möglich die Tätergruppierung zu beschreiben. Zur Aufklärung benötigt die Polizei dringend Unterstützung der Bevölkerung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mi...
Einbruch in Einfamilienhaus in Mommenheim
Leitartikel, Mommenheim, Polizei und Rettungsdienst

Einbruch in Einfamilienhaus in Mommenheim

In Abwesenheit der Bewohner brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Mommenheim in der Faberstraße ein. Nachdem sie das Haus nach Wertsachen durchwühlt hatten, entkamen die Täter unerkannt. Der Einbruch wurde von der Nachbarin bemerkt, als sie nach dem Rechten sehen wollte. Die Tatzeit liegt zwischen dem 28. März, 18:00 Uhr und dem 29. März, 15:45 Uhr. Die genaue Schadenshöhe stand zur Berichtszeitpunkt noch nicht fest. Quelle: Polizei Oppenheim
Kein Aprilscherz: Schlafend auf der Toilette zurückgelassen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Kein Aprilscherz: Schlafend auf der Toilette zurückgelassen

Da ein 32-Jähriger in einem Pub in der Mainzer Innenstadt eingeschlossen wurde, wählte der Mann in der Nacht zum Sonntag gegen 4:00 Uhr den Notruf und schilderte sein Missgeschick. Auch wenn man es meinen könnte, es war kein Aprilscherz. Der Mann war auf der Toilette des Pubs eingeschlafen und wurde dort versehentlich zurückgelassen. Die Polizei verständigte den Wirt, der den Mann aus seiner misslichen Lage befreite. Quelle: Polizei Mainz
Verkehrsrowdys auf dem Segelflugplatz Oppenheim
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Verkehrsrowdys auf dem Segelflugplatz Oppenheim

In der Nacht vom 29. auf den 30. März fuhren Personen mit einem Kraftfahrzeug auf das Gelände des Segelflugplatzes in Oppenheim und verursachten dort absichtlich Drift- und Beschleunigungsspuren auf der Graspiste. Derzeit laufen die Ermittlungen zu den Verursachern. Sollte der Vorfall beobachtet worden sein, bittet die Polizei um Kontaktaufnahme mit der Polizeiinspektion Oppenheim unter Telefon: 06133-933-0 oder E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de

Pin It on Pinterest