Bild: NASA/CXC/M.Weiss

Bild: NASA/CXC/M.Weiss

Liebe Freunde der Astronomie,

die Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz (AAG) möchte Sie herzlich zum Vortrag von Dr. Otmar Nickel am 4. Februar um 15:00 Uhr im Naturhistorischen Museum Mainz einladen.

Im Altertum galten die Fixsterne als unveränderlich. Heute kennen wir eine Unzahl von Sternen, die ihre Helligkeit regelmäßig oder auch plötzlich ändern. Die Ursachen sind vielfältig: z.B. Doppelsterne, die sich gegenseitig bedecken, periodisch pulsierende Sterne oder, im Extremfall, explodierende Sterne (Novae und Supernovae). Für Amateurastronomen ergeben sich daher interessante Beobachtungsmöglichkeiten, deren Beobachtungsergebnisse sind in vielen Fällen sogar wissenschaftlich verwertbar.
Der Referent ist Physiker und Amateurastronom und gibt einen Überblick über die verschiedenen Phänomene, die schon mit bloßem Auge oder auch mit Teleskop und Digitalkamera beobachtet werden können.

Der Eintritt zum Vortrag beträgt 4 EUR (ermäßigt: 3 EUR). Einen „Schnuppergutschein“ für kostenlosen Eintritt können Interessierte auf der AAG-Homepage herunterladen oder der neuen Vereinsbroschüre entnehmen, die im Naturhistorischen Museum ausliegt.

Wir würden uns freuen, Sie am 4. Februar im Naturhistorischen Museum begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zur AAG finden Sie unter: www.astronomie-mainz.de und unter www.facebook.com/aagmainz