“Melodic Modern Jazz“ nennen Kritiker die Musik des Quartetts „OFF TIME CONNECTION“. Spannend, energiegeladen, mal kraftvoll, mal zart, heiter oder nachdenklich, entsteht eine bunte Welt voller Inspiration und Überraschungen, immer gewürzt mit einer Prise Humor. Die unaufgeregten Interpretationen des Quartetts kommen ruhig und fließend in den Kollektiven daher und lassen zugleich viel Raum für ausgefeilte Soli. Dabei verstehen sich die vier Jazzer auf die Kunst der Kommunikation. Das belegen neben anderem die Unisono-Passagen von Saxophon und Bass. In den Interaktionen ist auch die Freude an der gemeinsamen Musik deutlich zu spüren. Die Bandbreite reicht vom ausgelassenen, manchmal frechen Spiel bis zur melancholischen Ballade, von feinen Klängen bis zur Kollektivimprovisation. Dabei gelingt es den Musiker/innen, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen, und ihre Freude am Zusammenspiel ist ihnen sowohl auf der Bühne anzusehen, als auch ihrer Musik anzuhören.

Das Quartett mit Doris Hebauf (Saxophon), Kornelia Kopf (Piano), Thomas Legrand (Kontrabass) und Imogen Gleichauf (Schlagzeug) ist fest im Mainstream des modernen Jazz verwurzelt. Die Musik ist gefällig, leicht konsumierbar und abwechslungsreich. Die Band mit ihrer Mischung aus Standards und Eigenkompositionen kann sich anpassen, denn die Musiker sind exzellente Techniker auf ihren Instrumenten und geschmackssicher in der musikalischen Interpretation. Das Quartett besteht seit 2013 und hat im Januar 2017 unter dem Titel “Set Me Free“ seine erste CD eingespielt, auf der ausschließlich Eigenkompositionen zu hören sind.

Mehr unter: www.jazzclub-rheinhessen.de