Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Weil ihr sieben Monate altes Kind ständig erbricht, verständigt die 21-jährige Mutter aus Mainz-Weisenau den Rettungsdienst am Dienstag, den 9.Januar. Bereits während des Gesprächs wird der Disponent des Rettungsdienstes durch den Freund der Anruferin aufs Übelste beleidigt.

Direkt Polizei hinzugezogen

Damit die Rettungskräfte nicht durch einen Konflikt während des Rettungseinsatzes von möglichen Hilfsmaßnahmen abgelenkt werden, wird direkt die Polizei hinzugezogen. Diese trifft noch vor dem Rettungswagen ein und nimmt Kontakt mit der Anruferin und deren Freund auf. Der polizeilich bekannte 20-Jährige verhält sich gegenüber den Polizeibeamten zurückhaltend, wird auf sein Verhalten angesprochen und räumt dieses ein. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Beleidigung. Das Kind und die Mutter sind durch den Rettungsdienst in die Kinderklinik gebracht worden.

Quelle: Polizei Mainz