Polizei im Einsatz.

Polizei im Einsatz.

Aus noch unbekannten Gründen geriet am 28. Dezember gegen 15.40 Uhr ein mit Holz beladener Anhänger hinter einem Unimog auf der A61 kurz hinter der Abfahrt Waldlaubersheim ins Pendeln. Ein nachfolgender 54-Jähriger aus Stromberg konnte sein SUV nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Anhänger.

Fahrer wurde vom Fahrzeug erschlagen

Der 62-jährige Fahrer aus der Verbandsgemeinde Wörrstadt versuchte vergeblich seinen Zug wieder zu stabilisieren, kippte zunächst gegen eine Betongleitwand am Fahrbahnrand und schleuderte dann auf die Fahrbahn zurück. Der 62-Jährige war nicht angeschnallt, fiel aus dem Sitz seines Unimogs auf die Fahrbahn und wurde dort von dem umkippenden Fahrzeug erschlagen. Das Holz verteilte sich auf der Fahrbahn und aus dem Unimog liefen Öl und Diesel aus.

Die A61 war in Fahrtrichtung Ludwigshafen für die Bergungsarbeiten voll gesperrt. Der Fahrer des SUV blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Quelle: Autobahnpolizei Wörrstadt