Montag, Juli 27

Tag: 11. November 2017

Rabbi Rothschild erzählt aus seinem Leben und singt leider – pardon: Lieder

Guntersblum, Aus den Vereinen, Ausgeh-Tipps, Kultur

Rabbi Rothschild erzählt aus seinem Leben und singt leider – pardon: Lieder


Jüdisch-britischer Humor am Donnerstag, 23.11. im Guntersblumer Kulturkeller: Walter Rothschild ist ein echter Rabbiner, allerdings ein ungewöhnlicher: Er betreut nicht nur verschiedene liberale Gemeinden, er tritt auch als Kabarettist auf, als Sänger einer Jazzband und als TV-Darsteller. Sein Hobby ist die Eisenbahn, promoviert hat er über das Eisenbahnwesen in Palästina. Rabbi Rothschild ist nicht nur ein außerordentlicher jüdischer Gelehrter, sondern ein ebenso begnadeter Geschichtenerzähler, mit britisch-jüdischem Witz, Charme und Biss. Begleitet wird er vom Komponisten und Pianisten Max Doehlemann am (und unter dem) Klavier. Gemeinsam bringen sie ein witziges, nachdenkliches, in jedem Fall kurzweiliges Programm auf die Bühne. Rabbi Rothschilds Vorfahren stammen aus Hannover; s...
Kinder mit nicht oder schleht beleuchteten Fahrrädern auf dem Schulweg
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Kinder mit nicht oder schleht beleuchteten Fahrrädern auf dem Schulweg

Schulwege sicherer machen ist ein wesentlicher Schwerpunkt polizeilicher Verkehrsprävention. Am Freitag, den 10. November, wurden durch die Radstreife der Polizeiinspektion Mainz mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei die Schulwege rund um das Gymnasium Oberstadt, das Theresianum, das Maria-Ward-Gymnasium, die Willigis Realsschule, das Willigus-Gymnasium und die Eisgrubschule überwacht. Innerhalb von 75 Minuten wurden insgesamt 95 Radfahrerinnen und Radfahrer kontrolliert. Mangelhafte Beleuchtung Acht Mal musste wegen mangelhafter Beleuchtung eine Verwarnung ausgesprochen werden. Hier wurden insbesondere fehlende oder defekte Lampen oder fehlende Reflektoren bemängelt. Sieben Radfahrer nutzten die falsche Radwegseite und gefährdeten damit sich und andere. Auch ihnen gegenüber wur...
Betrunkener Fahrer flüchtet in Oppenheim nach Unfall zu Fuß vor der Polizei
Oppenheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Betrunkener Fahrer flüchtet in Oppenheim nach Unfall zu Fuß vor der Polizei

Am Freitag, dem 10. Vovember, gegen 14:30 Uhr verursachte ein 20-jähriger moldauischer Staatsbürger am Postplatz in Oppenheim einen Verkehrsunfall. Er fuhr mit seinem Pkw in einer Linkskurve gegen mehrere Poller. Fahrer flüchtet zu Fuß Ein Zeuge beobachtete den Unfall und informierte die Polizei als der Unfallverursacher wegfahren wollte. Noch vor dem Eintreffen der Streife flüchtet der 20-jährige zu Fuß vom Unfallort. Er konnte jedoch unweit des Unfallortes angetroffen werden. Noch vor Ort ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,49 Promille. Auf der Dienststelle wurde dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen. Er muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Pin It on Pinterest