Überfall in Mainz. (Symbolbild: stock:xchng)

Überfall in Mainz. (Symbolbild: stock:xchng)

Bereits am Dienstagabend wurde ein 15-Jähriger Opfer eines Raubüberfalls in Mainz-Gonsenheim.

Nach Angaben des Jugendlichen hatte er sich im Bereich der sogenannten Feuerwehrwiese, Kirchstraße, mit mehreren weiteren Freunden aufgehalten. Nachdem er mit seinen Freunden eine weitere Bekannte an der dortigen Straßenbahnhaltestelle abgeholt hatte, wollte er noch kurz auf dem Rückweg zur Wiese hinter einem Busch austreten.

Vermummte steheln Geldbörse

Kurz darauf wurde er plötzlich von einer Gruppe von 10 bis 15 Jugendlichen umzingelt und festgehalten. Alle Personen waren mit Tüchern oder Skimasken vermummt (Halloween?). Der 15-Jährige wurde an Schultern und Oberarmen festgehalten und ihm wurde zusätzlich der Mund zugehalten. Dann wurde er durch mehrere der Täter durchsucht und dabei die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche entwendet. Anschließend flüchteten die Personen durch die Kirchstraße in Richtung Wildpark/Elsa-Brändström-Straße. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet, verlief jedoch ergebnislos.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.