Unfallstelle mit zerstörtem PKW. (Foto: Polizei Worms)

Unfallstelle mit zerstörtem PKW. (Foto: Polizei Worms)

Am 19. September um 05.40 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der K 18 zwischen Worms-Herrnsheim und Worms-Abenheim. Ein 47-jähriger Mann aus Worms befuhr die Straße in Richtung Abenheim, als er nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr.

Fahrer im Wagen eingeklemmt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann im PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Worms aus dem Wrack befreit werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen, unter anderem einem Schädel-Hirn-Trauma, in die BG-Unfallklinik in Ludwigshafen verbracht. Es besteht Lebensgefahr. Ein Gutachter untersuchte den Unfallort, so dass die K 18 bis 09.20 Uhr für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden musste. Als Unfallursache zeichnet sich nach dem derzeitigen Ermittlungsstand überhöhte Geschwindigkeit ab. Ob weitere Faktoren mit ursächlich waren, wird untersucht, das Ergebnis steht noch aus.

Quelle: Polizei Worms