Montag, Juli 27

Tag: 21. September 2017

Leichenfund in Nierstein: Er tötete seine Frau und dann sich selbst
Nierstein, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Leichenfund in Nierstein: Er tötete seine Frau und dann sich selbst

Nach ersten Erkenntnissen und Auswertung der Kriminaltechnischen Untersuchungen, sowie der Obduktion, gehen die Staatsanwaltschaft Mainz und die Polizei davon aus, dass der 86-jährige Ehemann zunächst seine Frau und anschließend sich selbst getötet hat. Beide sehr krank Möglicherweise ist der Hintergrund darin zu sehen, dass beide Ehepartner gesundheitlich stark angeschlagen waren und der 86-jährige Ehemann seine bettlägerige Frau über Jahre hinweg gepflegt hat. Offenbar war er aufgrund eigener gesundheitlicher Probleme dazu nicht mehr in der Lage. Anhaltspunkte für eine Beteiligung weiterer Personen haben sich nicht ergeben. Hier der Vorbericht Quelle: Polizei Mainz  
Schwerer Unfall bei Worms
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Schwerer Unfall bei Worms

Am 19. September um 05.40 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der K 18 zwischen Worms-Herrnsheim und Worms-Abenheim. Ein 47-jähriger Mann aus Worms befuhr die Straße in Richtung Abenheim, als er nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr. Fahrer im Wagen eingeklemmt Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann im PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Worms aus dem Wrack befreit werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen, unter anderem einem Schädel-Hirn-Trauma, in die BG-Unfallklinik in Ludwigshafen verbracht. Es besteht Lebensgefahr. Ein Gutachter untersuchte den Unfallort, so dass die K 18 bis 09.20 Uhr für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden musste. Als Unfallursache zeichnet sich nach dem derzeitigen Ermittlungssta...
Drogendealer in Mainz festgenommen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Drogendealer in Mainz festgenommen

Im Rahmen umfangreicher polizeilicher Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Kriminalinspektion Mainz konnten am vergangenen Donnerstag in Mainz ein 45-jähriger Somalier mit Wohnsitz in London, sowie ein ebenfalls 45-jähriger Mann mit Wohnsitz in Kroatien, durch die Kriminalpolizei Mainz festgenommen werden. Auffällige Paketsendungen in Auftrag gegeben Nach bisherigem Ermittlungsstand wird den beiden Männern Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Einer der Tatverdächtigen hatte bereits im Vorfeld eine auffällige Paketsendung in Auftrag gegeben, die im Rahmen einer routinemäßigen Röntgenuntersuchung durch das Hauptzollamt Köln vor Beladen eines Frachtflugzeuges aufgefallen war. Das Paket enthielt 7 kg Khat und wurde sichergestellt. Im Rahmen der Folgemaßnahmen konnten weit...

Pin It on Pinterest