Das Mosaik in der Entstehung. (Foto: Sabine Gauly-Störing)

Das Mosaik in der Entstehung. (Foto: Sabine Gauly-Störing)

Der Mommenheimer Karnevalverein freut sich, mit einer Spende von 777 Euro viele kleine Steine zum Mosaik „Fluss des Lebens“ von Sabine Gauly-Störing hinzufügen zu können. Ziel der Aktion „Schwimm kleiner Mann, schwimm“ ist nicht nur das fertige Mosaik, sondern vor allem das Sammeln von Geld für einen guten Zweck. Sie soll einem Jungen eine Delfin-Therapie in Florida zu ermöglichen.

Jannis, der mit seiner Familie in Mommenheim wohnt, ist 13 Jahre alt und geistig wie körperlich beeinträchtigt. Als Säugling hatte Jannis eine Gehirnblutung, die zu Entwicklungsverzögerungen führte. Krankengymnastik und Ergotherapie gehören fest zum Leben des neugierigen Jungen. Er macht stetig Fortschritte. Einen großen Entwicklungssprung erhofft sich die Familie durch eine Delfin-Therapie, aber die ist kostspielig. Die Familie rechnet mit über 10.000 Euro.

Mit ihrem Mosaik „Der Fluss des Lebens“ will Sabine Gauly-Störing, helfen, diese Summe zusammenzutragen. Ein Steinchen kostet ein Euro. Durch den Verkauf von Knicklichtern auf dem Sommersonnenwendfeuer hat der MKV 469 Euro für diese Aktion eingenommen. „Wir stocken diese Summe auf närrische 777 Euro auf“, verkündet Thomas Schleicher, 1. Vorsitzender des MKV, bei der Übergabe des Geldes an Gauly-Störing. Der MKV hofft zudem, dass er so einen Stein ins Rollen bringen kann, und sich auch weitere Mommenheimer Vereine oder Initiativen an der Aktion beteiligen.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann sich direkt an Gauly-Störing wenden. Telefon (06138) 98 03 36, E-Mail: s.a.gauly@die-vee.de Oder auf Facebook den Satz „Schwimm kleiner Mann schwimm“ eingeben.