Das ist ein Tankmotorschiff (Symbolbild: Wikipedia)

Das ist ein Tankmotorschiff (Symbolbild: Wikipedia)

Bereits am 20. August ereignete sich dieser Zwischenfall: Am Sonntagnachmittag wurde in Bingen ein über Bord gesprungener Angler von einem Touristen gerettet. Der Angler wollte mit seinem Boot von Rüdesheim kommend zum gegenüberliegenden Ufer nach Bingen fahren, als ihm vor einem 135 Meter langen Tankmotorschiff der Außenbordmotor ausging.

Tourist rettet den Angler

Nachdem ein Versuch, den Außenborder zu starten misslang, sprang der Angler über Bord. Ein aufmerksamer Tourist, der die Situation vom Ufer aus beobachtete, kam dem Angler zur Hilfe, indem er mit einem Stück Treibholz zu ihm schwamm und den Angler 800 Meter unterhalb der Unfallstelle ans Ufer rettete.

Ein Rettungswagen brachte den völlig erschöpften Angler ins Krankenhaus. Das Boot des Anglers wurde durch die Wasserschutzpolizei unbeschadet in den Binger Hafen verbracht.

Auch die DLRG im Einsatz

Neben der Wasserschutzpolizei Bingen und Rüdesheim war noch ein Boot der DLRG Bad Münster am Stein, das sich zufällig im Bereich der Unglücksstelle befand, im Einsatz.

Hinweis in eigener Sache: Die Wasserschutzpolizei weißt alle Wassersportler nochmals eindringlich darauf hin, genügend Abstand zu Binnenschiffen zu halten und nicht vor deren Bug das Fahrwasser zu queren.

Quelle: Wasserschutzpolizei