Endstand der beteiligten Fahrzeuge. (Foto: Polizei Mainz)

Endstand der beteiligten Fahrzeuge. (Foto: Polizei Mainz)

Am Donnerstag, 24. August, gegen 10.25 Uhr, kommt es auf der Hochtangente, zwischen Mombacher Tor und Rheinallee, zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus ungeklärter Ursache kommt eine 44-jährige Wiesbadenerin mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und streift den Beton-Fahrbahnteiler, anschließend prallt sie gegen das Heck einer 53-jährigen Saulheimerin und schiebt dies Fahrzeug links an zwei weiteren Fahrzeugen vorbei, rammt dann das Heck des Fahrzeuges einer 24-jährigen aus Kaiserslautern und schiebt es auf das Fahrzeug eines 62-jährigen aus Mainz.

Schwerverletzte werden in Krankenhäuser gebracht

Die Wiesbadenerin, die Saulheimerin und die Kaiserslauternerin werden schwer verletzt in Krankenhäuser verbracht. Die Wiesbadenerin und die Saulheimerin müssen von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Bei der Wiesbadenerin können lebensbedrohliche Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Drei Pkw werden abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit sind. Beide Fahrspuren in Richtung Mombach sind für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für drei Stunden vollgesperrt, ebenso die linke Fahrspur der Gegenrichtung.

Quelle: Polizei Mainz