Der Unfall in Essenheim. (Foto: Polizei Mainz)

Der Unfall in Essenheim. (Foto: Polizei Mainz)

Am Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mainzer nach einem Diskobesuch mit seinem 18-jährigen Beifahrer die Straße „Am Römerberg“ in Essenheim. Auf gerader Strecke verlor der 19-jährige die Kontrolle über seinen Mercedes und bog unfreiwillig nach links in die Straße „Im Plauel“ ein. Hier prallte der 19-jährige gegen einen am Fahrbahnrand geparkten PKW und schob diesen auf ein weiteres geparktes Fahrzeug. Durch den Aufprall zog sich der 19-jährige eine leichte Verletzung am Unterarm zu. Der 18-jährige blieb unverletzt.

Atemalkoholtest mit Ergebnis von 1,43 Promille

Sein Fahrzeug war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 19-jährigen fest. Er führte freiwillig einen Atemalkoholtest durch. Ergebnis: 1,43 Promille. Der 19-jährige musste auf Nachfrage der Polizeibeamten zugeben, dass er keinen Führerschein hat.

Den PKW hatte sich der 19-jährige von seiner Mutter ausgeliehen. Die Mutter war davon ausgegangen, dass der 18-jährige Beifahrer mit dem Auto fährt, der einen Führerschein hat. Der 19-jährige wurde zur Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg verbracht, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 12.000 EUR.

Quelle: Polizei Mainz