Obstdiebe auf frischer Tat erwischt. (Symbolbild: stock:xchng)

Obstdiebe auf frischer Tat erwischt. (Symbolbild: stock:xchng)

Ein Polizeibeamter, der privat unterwegs war, beobachtete vier Männer, die in der Nähe des Chausseehauses in Marienborn Kirschen entwenden wollten. Er verständigte daraufhin umgehend die Polizei auf dem Lerchenberg.

Drei Tüten voller Kirschen

Bei dem Annähern der Streife stellten zwei der Männer Plastiktüten, die mit Kirschen befüllt waren im hohen Gras ab und entfernten sich etwas davon. Dies fiel der Streife jedoch auf. Bei der Absuche des Geländes konnten drei Plastiktüten voll mit Kirschen aufgefunden werden. Der geschädigte Obstbauer, der mittlerweile vor Ort kam, schätzte, dass in den Tüten etwa zehn Kilogramm Kirschen im Wert von etwa 80 Euro seien.

In einem klärenden Gespräch entschuldigten sich die geläuterten Kirschendiebe im Alter zwischen 40 und 52 Jahren beim Obstbauer und einigten sich mit ihm, die Kirschen für 100 Euro abzukaufen. Im Gegenzug darauf wollte der Obstbauer auf eine Anzeigenerstattung verzichten. Die Anzeige musste jedoch von Amts wegen gefertigt werden.