Samstag, Oktober 31

Tag: 10. Juli 2017

Europol-Kampagne: Sexuelle Nötigung und Erpressung von Kindern und Jugendlichen im Internet
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Europol-Kampagne: Sexuelle Nötigung und Erpressung von Kindern und Jugendlichen im Internet

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz weist auf die zur Zeit stattfindende europaweite Europol-Kampagne zum Phänomen "Sexuelle Nötigung / Erpressung von Kindern und Jugendlichen im Internet" hin. Bewusstsein Minderjähriger für Risiken schärfen Diese hat zum Ziel, das Bewusstsein Minderjähriger für Opferrisiken in diesem Deliktsbereich zu erhöhen und Meldemechanismen zu stärken. Seitens EUROPOL wurde ein Präventionsvideo erstellt, das die Nachstellung von Erpressungsszenarien in Form von Chatverläufen zwischen Täter und Opfer zeigt. Die durch EUROPOL übersandte deutsche Version des Präventionsvideos kann unter folgendem Link abgerufen und heruntergeladen werden: https://vimeo.com/219109969/31cc1c2414 https://vimeo.com/219109969/31cc1c2414   Quelle: LKA Mainz...
Ziemlich dumm gelaufen
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Ziemlich dumm gelaufen

Ziemlich dumm lief es jüngst für einen Einbrecher in Worms. Auf frischer Tat festgesetzt wurde dieser am Sonntag, gegen 10:30 Uhr. Ein Hausbewohner hatte den 18-jährigen dabei erwischt, wie dieser im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-von-Gagern-Straße versuchte die Holzgitter zu den Kellerparzellen aufzuhebeln. Kurzer Hand hatte er die Zugangstür abgeschlossen und die Polizei verständigt. Halbgare Ausrede überzeugt nicht Die Beamten konnten den jungen Mann aus der Verbandsgemeinde Wonnegau nur wenige Minuten später festnehmen. Zu seiner Entschuldigung brachte er vor, in dem Keller übernachtet zu haben. Für das mitgeführte Aufbruchswerkzeug und die eindeutigen Einspruchsspuren hatte er keine Erklärung. Er wurde nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen. Quel...
Mann stürzt von Kaimauer in den Rhein
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mann stürzt von Kaimauer in den Rhein

Zeugen teilten mit, dass sich ein junger Mann im Rhein befinde und sich an einer Ankerkette festhalte. Die Hessische Wasserschutzpolizei konnte den Mann an Bord nehmen und in Höhe des Hiltons an Land bringen und dem Rettungsdienst übergeben. Mann übersteht das unfreiwillige Bad unbeschadet Ihm ging es so weit gut. Der 23-Jährige teilte mit, dass er mit seinen Freunden auf der Bierbörse unterwegs gewesen war und wohl etwas zu viel auf der Kaimauer herumgealbert habe und dann gestürzt sei. Er bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften. Quelle: Polizei Mainz

Pin It on Pinterest