Crash an einer Ampel in Mainz.

Crash an einer Ampel in Mainz.

An der Kreuzung Koblenzer Straße / Jakob-Leischner-Straße ereignete sich ein Verkehrsunfall an der mit Ampelzeichen geregelten Kreuzung, bei der beide Fahrzeugführer angaben, jeweils bei Grünlicht gefahren zu sein. Ein 83-jähirger Gonsenheimer befuhr mit seinem Citroen die Koblenzer Straße in Richtung Saarstraße. An der Kreuzung zur Jakob-Leischner-Straße wartete in selbiger Straße bei Rotlicht eine 73-jährige Budenheimerin mit ihrem PKW. Sie gab an, dass die Ampel auf Grün umsprang und sie dann in den Kreuzungsbereich einfuhr.

Beide wollen bei Grün gefahren sein

Hier kollidierte sie mit dem Fahrzeug des 83-Jährigen und wird dadurch auf die dortige Schutzplanke gedrückt. Auf dieser legt die Dame noch etwa 63 Meter zurück, beschädigt einen Leitpfosten und ein Verkehrsschild und kommt unverletzt auf der Schutzplanke zum Stehen. Auch der 83-jährige Mann wird glücklicherweise nicht verletzt. Er gab bei der Unfallaufnahme jedoch an, dass er bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich gefahren ist An den beiden PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Polizei Mainz 1 (Weißliliengasse) sucht noch Unfallzeugen, die Angaben zu den zeigenden Lichtzeichen der Ampel machen können. Diese melden sich bitte unter Telefon: 06131-654110.

Quelle: Polizei Mainz