Samstag, Mai 30

Tag: 4. Juli 2017

Schuld sind immer die anderen
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Schuld sind immer die anderen

Mit einer nicht alltäglichen Begründung wies ein Motorradfahrer am Samstag jegliche Schuld an einem Unfall auf der A61 von sich. Er war zuvor mit seiner 100 PS starken Maschine in der Abfahrt Waldlaubersheim auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen geraten und aus der Kurve getragen worden. Eine Verwarnung lehne er ab, denn man könne nicht von ihm verlangen, dass er mit weniger als 60 km/h durch eine Autobahnkurve fährt, erklärte der Biker aus dem Raum Düsseldorf selbstbewusst den verblüfften Gau-Bickelheimer Beamten. Alter schützt offensichtlich vor Torheit nicht, der Mann hatte just einen Tag zuvor seinen dreiundfünfzigsten Geburtstag gefeiert. Quelle: Autobahnpolizei Wörrstadt
Unvernünftiger Jugendlicher kassierte mehrere Strafanzeigen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Unvernünftiger Jugendlicher kassierte mehrere Strafanzeigen

Am 4. Juli um 00:30 Uhr wird der Polizei ein etwa 20-jähriger, 1,80 bis 1,85 Meter großer Mann mit grauem Kapuzenpulli, dunkler Jeans und dunkelblonden Haaren gemeldet. Dieser habe auf der Kaiserstraße sämtliche Autospiegel befummelt und zwei davon beschädigt. Und zum Schluss noch der Mittelfinger In der Kaiser-Friedrich-Straße in Mainz kann der tatsächlich 18-Jährige von der Polizei kontrolliert werden. Trotz Belehrung streitet er die Tat ab und wirft ein Klipptütchen mit brauner Presssubstanz auf den Boden. Nachdem auch hierfür eine Belehrung und weiterhin eine Strafanzeige erfolgt, wird er des Platzes verwiesen und entfernt sich. Der Jugendliche macht sich aber trotzdem bemerkbar - er zeigt gegen 01:00 Uhr vor einem Kulturclub den Beamten mehrmals den Mittelfinger. Auch hierfür mu...

Pin It on Pinterest