Mainz blickt ins All

Mainz blickt ins All

Termin-Information: Vortrag im Mainzer Rathaus – „Der weltweite Boom um die Erforschung des Universums

Liebe Freunde der Astronomie,

die Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz (AAG) möchte Sie herzlich zum Vortrag von Thomas Zimmerer am 23. Mai um 20:00 Uhr im Rathaus Mainz, Erfurter Zimmer einladen.
Der weltweite Boom um die Erforschung des Universums – Mit Mainzer Know-How zu immer größeren Teleskopen der Superlative

Die Welt erlebt gerade den historisch größten Boom im Teleskopbau. Immer mehr Länder investieren gewaltige Summen in die Erforschung des Universums. Ingenieure und Wissenschaftler stoßen die Grenzen des Machbaren immer weiter auf. Neue Techniken führen zu gewaltigen Arrays wie dem globalen SKA Projekt, das aus bis zu 5.000 x 15m Einzelteleskopen besteht und das in der Endausbaustufe die gigantische Datenmenge von 1 Exabyte (=1 Mrd. Gigabyte) pro Tag produzieren wird.

Thomas Zimmerer gibt über dieses und weitere Projekte einen aktuellen Überblick. Er arbeitet seit über 30 Jahren für das aus der MAN Gustavsburg hervorgegange Unternehmen MT Mechatronics GmbH, das er maßgeblich entwickelt und aufgebaut hat. Die MT Mechatronics mit Sitz in Mainz verfügt über 50 Jahre Erfahrung im Teleskopbau und ist in bestimmten Segmenten weltweiter Marktführer.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Mainz blickt ins All“ im Mainzer Rathaus statt.
Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei.

Wir würden uns freuen, Sie am 23. Mai im Rathaus Mainz begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zur AAG finden Sie unter: www.astronomie-mainz.de und unter www.facebook.com/aagmainz