Pflanzung im Majestätenweinberg 2016 (Bild: Rheinhessenwein)

Pflanzung im Majestätenweinberg 2016 (Bild: Rheinhessenwein)

Am 16. September 2017 wird in Worms der neue Weinadel gewählt. Die Gebietsweinwerbung Rheinhessenwein e.V. sucht interessierte Kandidatinnen, die sich um die Nachfolge der amtierenden Weinmajestäten bewerben und sich dem Wettbewerb um die Krone stellen.

Während die amtierenden Rheinhessischen Weinmajestäten Laura Lahm, Marie-Charlott Stöhr, Rebecca Stephan und Jennifer Henn bei zahlreichen Weinveranstaltungen sowohl in der Region selbst als auch in vielen Städten außerhalb Rheinhessens im Einsatz sind, laufen die Vorbereitungen für die nächste Wahl schon an.

Voraussetzung für die Bewerbung der Weinmajestäten

Die Bewerberinnen für das Amt der Weinkönigin oder Weinprinzessin sollen aus dem Anbaugebiet Rheinhessen kommen, mit dem Weinbau verbunden, volljährig und im Besitz des Führerscheins sein. Darüber hinaus sollen sie Freude, Spaß, Elan und Zeit für das Amt der Weinkönigin oder Weinprinzessin mitbringen.

Kommt dazu noch ein gutes Wissen über den Wein und über Rheinhessen sowie ein gewandtes Auftreten, bestehen besten Chancen für eine erfolgreiche Bewerbung. Rheinhessenwein e.V. übernimmt für diese ehrenamtliche Aufgabe der Weinmajestäten ein Kleidergeld, eine Aufwandsentschädigung und ersetzt die Auslagen im Zusammenhang mit den Einsätzen. „Die Rheinhessische“ aus Ingelheim stellt das Dienstfahrzeug für die Weinkönigin zur Verfügung.

Mit einem speziellen Rhetorik-Seminar, einer Farb- und Stilberatung sowie einer Rheinhessen- Tour werden die Bewerberinnen auf das Amt und auf den Wahltag vorbereitet. Informationen und die Bewerbungsunterlagen können beim Rheinhessenwein e.V. unter Telefon 06731-9510740 oder info@rheinhessenwein.de angefordert werden. Bewerbungen können bis zum Ende des Monats April abgegeben werden.