Das Blaulicht aus dem Fahrzeug des Rasers. (Bild: Autobahnpolizei Wörrstadt)

Das Blaulicht aus dem Fahrzeug des Rasers. (Bild: Autobahnpolizei Wörrstadt)

Auf der A61 in Rheinhessen: Es sei nur Lichterschmuck, den er für eine türkische Hochzeit an seinem Pkw montiert habe, behauptete ein 32-jähriger Mannheimer, als er am Samstagabend auf der A61 von einer Streife der Autobahnpolizei angehalten wurde. Aufgefallen war er, weil er den Beamten bei Gau-Bickelheim auf der Überholspur mit eingeschaltetem Blaulicht entgegenkam und sein alter BMW unmöglich ein Polizeifahrzeug sein konnte.

Blaulicht sichergestellt und Anzeige erstattet

Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Mann gestoppt werden. Noch ehe die Beamten zwei in den Kühlergrill eingebaute Blitzer überprüfen konnten, riss der 32-Jährige schnell die Kabel ab und meinte, der „Lichterschmuck“ wäre kaputt und hätte ohnehin nur im Stand funktioniert. Genützt hat ihm das freilich nichts, die Blitzer wurden sichergestellt und er erhielt eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung.

Quelle: Autobahnpolizei Wörrstadt