Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg

Am gestrigen Morgen (7. Februar) wurden kurz nach 09.30 Uhr Feuerwehr und Polizei Bingen per Notruf über den Brand eines Mehrfamilienhauses in der Marschallgasse informiert. Vor Ort gelang es den Rettungskräften, das Feuer schnell zu löschen und Schlimmeres zu verhindern. Das betroffene Wohn-/Schlafzimmer im Erdgeschoss brannte dennoch vollständig aus, weitere Zimmer im Obergeschoss sind durch kondensierte Rauchgase unbewohnbar geworden. Der Sachschaden liegt insgesamt geschätzt bei circa 80.000 Euro.

Duftkerze im Wohnzimmer als möglicher Brandauslöser

Brandursächlich dürfte eine Duftkerze im Wohn-/Schlafzimmer eines Mieters sein, dessen eigener Löschversuch zunächst gescheitert war. Daraufhin war er nach draußen gelaufen und hatte einen Nachbarn informiert, der wiederum die Rettungskräfte alarmierte. Der Mieter musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Personen hatten sich zum Zeitpunkt des Feuers nicht im Haus aufgehalten.

Quelle: Polizei Mainz