Rose. (Symbolbild: freeimages.com)

Rose. (Symbolbild: freeimages.com)

Eine Fußstreife der Polizei beobachtet in der Bahnhofstraße in Mainz zwei Personen mit großen Bündeln Rosen, die sehr offensiv Passanten ansprechen und dazu bringen wollen, Rosen zu kaufen. Dies wird durch die Polizisten unterbunden.

Polizei findet „Bettelkarten“ bei Rosenverkäufern

Bei der anschließenden Durchsuchung werden sogenannte Bettelkarten und große Mengen Münzgeld aufgefunden. Die Bettelkarten werden ahnungslosen Passanten in die Hand gedrückt um sie in ein Gespräch zu verwickeln und zur Zahlung einer Spende zu überreden. Dieses Verhalten kann aber auch zur Ablenkung dienen um Handys oder Geldbörsen zu entwenden. Da keine Erlaubnis zum Verkauf der Rosen vorgezeigt werden konnte, wurden diese sichergestellt.

Quelle: Polizei Mainz