Sonntag, Mai 31

Monat: Dezember 2016

Erwischt!!! Und zwar auf frischer Tat
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Erwischt!!! Und zwar auf frischer Tat

Zwei Einbrecher konnte die Polizei Worms in der Nacht zum Dienstag auf frischer Tat in der Kämmererstraße festnehmen. Ein Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie die maskierten Männer die Eingangstür des im Erdgeschoß eines Wohn- und Geschäftshauses befindlichen Cafés aufgehebelt hatten und in den Gastraum eingedrungen waren. Er verständigte sofort die Polizei, welche die beiden Täter noch bei der Tatausführung antreffen konnte. Täter wollten durch einen Wanddurchbruch fliehen Sie hatten gerade einen Geldspielautomaten aufgehebelt und waren im Begriff den nächsten Automaten zu knacken. Als sie die Polizisten erkannten, flüchteten sie sich in einen Lagerraum und blockierten die Tür mit einem Schrank. Während die Beamten jetzt versuchten die Tür zu öffnen, durchbrachen die Täter die Rigipswa...
In Mainz wird ein Kind von einem Auto angefahren und in Nieder-Olm eine Fußgängerin von einem Transporter
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz, Nieder-Olm

In Mainz wird ein Kind von einem Auto angefahren und in Nieder-Olm eine Fußgängerin von einem Transporter

Am Mittwoch um 14:25 Uhr befuhr ein 37-jähriger Mann die Straße Am Kirchborn in Mainz in Richtung Waldthausenstraße. Plötzlich überquerte ein sechsjähriges Mädchen die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Der Autofahrer reagierte zum Glück sehr schnell, bremste stark ab und erfasste das Kind nur leicht mit der Fahrzeugfront. Das Mädchen klagte über Schmerzen am Bein und wurde vor Ort im Dabeisein ihrer Mutter vom Rettungsdienst versorgt. Transporter erfasst Fußgängerin in Nieder-Olm Ebenfalls am Mittwoch gegen 11:35 Uhr übersah eine 40-jährige Transporter-Fahrerin beim Ausfahren aus dem Kreisel in Höhe der Bahnhofstraße 1 eine 61-jährige Fußgängerin. Diese wollte von rechts nach links den Fußgängerüberweg überqueren. Durch den Zusammenstoß kam die Fußgängerin zu Fall und s...
Ehrlich währt am längsten – Finderin gibt 4000 Euro ab
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Ehrlich währt am längsten – Finderin gibt 4000 Euro ab

Die guten Nachrichten kommen jetzt: Heute Morgen, am 14. Dezember um 7:45 Uhr, kam eine 56-jährige Mainzerin auf die Polizeiinspektion Mainz 1 in der Weißliliengasse und übergab den Beamten eine schwarze Geldbörse. Darin einPersonalausweis, Bankkarte, Sammelkarten der MVG und Bargeld in Höhe von 4030,43 Euro. Aufgefunden hatte sie die Geldbörse auf der Straße liegend an der Ecke Ludwigsstraße/Fuststraße. Nicht zu viel Bargeld mitnehmen Die Beamten informierten die Eigentümerin, eine 58-jährige Mainzerin, über den Fund ihres Portmonees. Diese war hoch erfreut, denn der Verlust des Geldes hätte sie hart getroffen. Sie vermutet, das Portmonee verloren zu haben. Die Polizei weist darauf hin, möglichst wenig Bargeld mit sich zu führen. Insbesondere im Weihnachtsgedränge, auf (Weihnacht...
Von Mainz bis Nierstein vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr – Lob eines Polizeibeamten
Nierstein, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Von Mainz bis Nierstein vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr – Lob eines Polizeibeamten

"Im Zusammenhang mit einer Einsatzfahrt, die von der Innenstadt über die B9 bis nach Nierstein führte, muss ich (ausdrücklich) lobend erwähnen, dass alle Verkehrsteilnehmer, und zwar ausnahmslos und trotz dickstem Berufsverkehr, wirklich gut reagiert haben, inklusive der Bildung einer Rettungsgasse am Ende der zweispurigen B9 Richtung Oppenheim, so dass wir in angemessener Zeit und trotz des starken Verkehrs ohne überraschende Aktionen am Einsatzort ankamen." Anm. der Pressestelle: Die Kollegen der Mainzer Polizeiinspektion 1 übernahmen eine dringende Anfrage gegen 16:20 Uhr aus Nierstein und unterstützten damit die Kollegen aus Oppenheim, die sich um einen Dachstuhlbrand in Guntersblum kümmerten. Quelle: Polizei Mainz
Wieder mehrere Tageswohnungseinbrüche in Mehrfamilienhäuser
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Wieder mehrere Tageswohnungseinbrüche in Mehrfamilienhäuser

Am Montag, dem 12. Oktober brachen zwischen 12:00 Uhr und 20:25 Uhr unbekannte Täter durch Aufhebeln der Terrassentür in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Oberen Laubenheimer Weg ein. Es wurden diverse Räume nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist bislang noch ungeklärt. Weiterer Einbruch in Mainz Ebenfalls am Montag zwischen  9:00 und 18:25 Uhr drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln des Küchenfensters in eine Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses im Paul-Gerhardt-Weg. Auch hier wurden diverse Räume nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist ebenfalls noch ungeklärt. Ein weiterer Einbruch am Abend In der Nacht von Montag auf  Dienstag gelangten unbekannte Täter vermutlich in den Abendstunden in ein Einfamilienhaus in der Vogel...
…es gibt nichts was es nicht gibt
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

…es gibt nichts was es nicht gibt

Am Freitag, den 9. Dezember hatte die Beamten der Polizeiinspektion Mainz 1 in der Weißliliengasse in Mainz es mit einem vollkommen uneinsichtigen Parksünder  zu tun. Der 46-jährige Autofahrer eines Firmentransporters hatte sich direkt vor die Ausfahrt der Polizeiinspektion in der Eppichmauergasse gestellt und blockierte komplett die mit Haltverbot ausgeschilderte Polizeiausfahrt. "Das ist mir gerade mal egal" Die Beamten sprachen ihn auf sein Fehlverhalten an, zeigten ihm die möglichen Konsequenzen (Verhinderung von Einsatzfahrten, Zeitverzögerungen im Notfall etc.) auf und verlangten von dem 46-Jährigen unverzüglich die Ausfahrt freizugeben. Daraufhin erklärte der Autofahrer: " das ist mir grad mal egal." Als ihm eröffnet wurde, dass er mit einer Anzeige rechnen muss, verlangte ...
„Nur besoffen“ war wohl nicht genug
Heidesheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

„Nur besoffen“ war wohl nicht genug

Am Sonntag kurz nach 7.00 Uhr teilte ein Zeuge der Autobahnpolizei in Heidesheim mit, dass derzeit ein Nissan Primera auf der A60 in Höhe des AD Mainz in Richtung Bingen unterwegs sei. Das Fahrzeug werde in starken Schlangenlinien geführt. Nur wenige Minuten später konnte das Fahrzeug im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit laufendem Motor auf der Tank- und Rastanlage Heidenfahrt-Nord angetroffen und kontrolliert werden. Im Fahrzeug befanden sich zwei junge Männer aus Ludwigshafen, die angaben, auf dem Weg zum Flughafen nach Frankfurt/Main zu sein, um dort die Freundin des Beifahrers abzuholen. Nun habe man sich verfahren und wisse nicht so genau, wo man sich befinde. Mit Alkohol und Kokain am Steuer Während der Kontrolle wurde aus dem Fahrzeug heraus starker Alkoholgeru...
Nur die Hälfte alarmiert – KATWARN-Probealarm zeigte Schwachstellen auf
Hochwasser, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Nur die Hälfte alarmiert – KATWARN-Probealarm zeigte Schwachstellen auf

Das ergänzende Katastrophenwarnsystem KATWARN wird bei regelmäßigen Probealarmen getestet. Zweck dieser Probealarme ist es, etwaige Schwachstellen aufzudecken. Der Probealarm am Montag, bei dem erstmals die Übermittlung von Hochwasserwarnungen für kleine und mittlere Flüsse getestet wurde, hat landesweit nicht reibungslos funktioniert. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, Fehlersuche zu betreiben und auch bei einem landesweiten Hochwasseralarm für ein störungsfreies Funktionieren der Warn-APP KATWARN zu sorgen. Das teilte das rheinland-pfälzische Innenministerium heute mit. Nur die Hälfte der Nutzer bekam den Alarm Der Probealarm diente dem ersten Test der neuen Anbindung des Warnsystems an den Hochwassermeldedienst des Landesamts für Umwelt in Rheinland-Pfalz. Nachdem der Pr...
Tageswohnungseinbrüche nehmen zu
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Tageswohnungseinbrüche nehmen zu

Aus Mainz meldet die Polizei mehrere Tageswohnungseinbrüche. Im Laufe des gestrigen Dienstag ereigneten sich mehrere Wohnungseinbrüche. Im Bereich Hartenberg-Münchfeld (Watfordstraße) schlugen die unbekannten Einbrecher gleich in drei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zu. An einer Souterrainwohnung und zwei Wohnungen im Hochparterre werden Löcher in die Fenster geschlagen und diese geöffnet. Die Wohnungen werden durchsucht. Angaben über das Stehlgut konnten bei Tatortaufnahme noch nicht erlangt werden. Gleiche Vorgehensweise festgestellt An der Oberbrücke in Mainz-Gonsenheim wird die Terrassentür eines Anwesens aufgehebelt. Einzelne Räume werden durchsucht und Bargeld entwendet. Gleiche Vorgehensweise ist bei einem Einbruch in der Gonsenheimer Luisenstraße festzustellen. Auch hier ...
Kühkopf-Fähre: Guntersblum ist aus dem Schneider – die VG muss zahlen!! 
VG Rhein-Selz, Leitartikel

Kühkopf-Fähre: Guntersblum ist aus dem Schneider – die VG muss zahlen!! 

PRESSEERKLÄRUNG der FWG, FDP, BL Rhein-Selz: Alleinige Restfinanzierung und alleiniger Ausgleich des Fährbetriebsdefizits durch die Verbandsgemeinde Rhein-Selz. "Die Guntersblumer Elektro-Fähre verursacht dauerhaft unkalkulierbare Mehrkosten für die Verbandsgemeinde Rhein-Selz" - so die Vertreter der FWG, FDP, BL Rhein-Selz im VG-Rat. Seit den ersten Überlegungen zur Anschaffung einer neuen Fähre zum Kühkopf schwelt das Thema und somit auch die Kostenfrage im Verbandsgemeinderat. Alle Fraktionen haben der Anschaffung und Bezuschussung einer Elektrofähre zugestimmt. Der Betrieb und die Organisation des Fährbetriebes soll einem zu gründenden Zweckverband übertragen werden. Da die Fähre zur Verbesserung des Touristikangebot der VG dienen soll, waren Kostenzuschüsse seitens der VG in Höhe v...

Pin It on Pinterest