Ehrliche Finderin. (Symbolbild)

Ehrliche Finderin. (Symbolbild)

Die guten Nachrichten kommen jetzt: Heute Morgen, am 14. Dezember um 7:45 Uhr, kam eine 56-jährige Mainzerin auf die Polizeiinspektion Mainz 1 in der Weißliliengasse und übergab den Beamten eine schwarze Geldbörse. Darin einPersonalausweis, Bankkarte, Sammelkarten der MVG und Bargeld in Höhe von 4030,43 Euro. Aufgefunden hatte sie die Geldbörse auf der Straße liegend an der Ecke Ludwigsstraße/Fuststraße.

Nicht zu viel Bargeld mitnehmen

Die Beamten informierten die Eigentümerin, eine 58-jährige Mainzerin, über den Fund ihres Portmonees. Diese war hoch erfreut, denn der Verlust des Geldes hätte sie hart getroffen. Sie vermutet, das Portmonee verloren zu haben.

Die Polizei weist darauf hin, möglichst wenig Bargeld mit sich zu führen. Insbesondere im Weihnachtsgedränge, auf (Weihnachts)-Märkten oder an Wühltischen etc. nutzen Taschendiebe immer wieder die Gelegenheit, abgelenkten Personen Geldbörsen aus der Handtasche, dem Rucksack oder der Manteltasche zu ziehen.

Quelle: Polizei Mainz