Bei der Kollision zweier Fahrzeuge wurden fünf Menschen verletzt. (Bild: Polizei Worms)

Bei der Kollision zweier Fahrzeuge wurden fünf Menschen verletzt. (Bild: Polizei Worms)

In Monsheim auf der B 271 an der Einmündung zur Robert-Bosch-Straße ereignete sich am 19. November gegen 15.50 Uhr ein schwerer Unfall. Ein 26-jähriger aus dem Donnersbergkreis stammender Mann befuhr alleine die B 271. Aus Richtung Monsheim kommend, wollte er nach links in die Robert-Bosch-Straße abbiegen.

Tiefstehende Sonne blendete den Fahrer

Hierbei übersah er unter anderem wegen der sehr tief stehenden Sonne den entgegenkommenden und mit vier Personen besetzten Pkw. Diesen fuhr eine 47-jährigen ebenfalls im Donnersbergkreis wohnenden Fahrerin. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Fünf Personen wurden bei dem Unfall verletzt

Alle fünf Personen wurden durch den Zusammenstoß verletzt. Nach der Versorgung vor Ort wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Glücklicherweise konnten vier der Verletzten die Kliniken am Folgetag wieder verlassen. Eine Insassin allerdings wurde stationär aufgenommen. Im Einsatz waren neben den Polizeibeamten auch Angehörige der Feuerwehr und mehrere Krankenwagen sowie ein Notarzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die B 271 musste während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten für circa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Quelle: (Polizei Worms)