Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Tatzeit Samstag, 5. November gegen 20:10 Uhr: Eine Gruppe von bisher unbekannten Männern hat am Samstagabend einen Rollstuhlfahrer in der Straße „Am Kesseltal“ in Mainz belästigt. Nach Angaben des Rollstuhlfahrers war dieser mit seinem Hund auf einem Feldweg im Bereich „Am Kesseltal“ unterwegs, als plötzlich ein Pkw, besetzt mit mehreren unbekannten Männern, in der Nähe hielt. Da sich die Männer dem Rollstuhlfahrer bedrohlich näherten, versuchte dieser über einen dortigen, nicht asphaltierten Feldweg davon zufahren.

Sie schlugen auf den Rollstuhlfahrer ein

Die Unbekannten hatten fußläufig die Verfolgung aufgenommen und holten den Rollstuhlfahrer ein, schlugen ihn auf den Hinterkopf und Rücken. Hierbei kam der Rollstuhlfahrer zu Fall. Daraufhin stellte sich einer der Männer vor ihn, ließ seine Hose herunter und forderte den Rollstuhlfahrer zu sexuellen Handlungen an ihm auf.

Als der Rollstuhlfahrer versuchte den Unbekannten von sich wegzustoßen, ließ dieser von ihm ab und alle Personen liefen zu ihrem Fahrzeug zurück und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Rollstuhlfahrer informierte umgehend über eine Bekannte die Polizei. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Beschreibung des Täters

Beschreibung des Mannes: etwa 30 Jahre alt, Glatze, schwarze Kleidung, schwarzer Schal bis unter die Augen gezogen, sprach russischen Akzent. Die anderen Männer können nicht beschreiben werden.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.