Montag, Juli 6

Tag: 24. Oktober 2016

Was tun bei „Killer-Clowns“?
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Was tun bei „Killer-Clowns“?

In den vergangenen Tagen hat das Phänomen der sogenannten "Killer-Clowns" nun auch in Rheinland-Pfalz Einzug gehalten. Insgesamt 24 Fälle sind seit dem 20.10.2016 gemeldet geworden. Während aus den USA oder auch Großbritannien Straftaten bekannt werden, handelt es sich bei uns bislang vorrangig um Falschmeldungen. Hierzu zählen auch echt wirkende Nachrichten eines Fake-Newsportals, welche weiter verteilt auf Facebook und Co. für Angst bei der Bevölkerung sorgen. Beim Maskieren selbst verläuft die Grenze zwischen reinem Erschrecken und einem direkten Angriff fließend. Ein schlechter Scherz, welcher Konsequenzen im Bereich von Ordnungswidrigkeiten oder auch Strafanzeigen nach sich ziehen kann. Hinzu kommen die Angstzustände der Opfer, welche beispielsweise zu Unfällen führen können. G...
Auto-Schlachter haben in Worms zugeschlagen
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Auto-Schlachter haben in Worms zugeschlagen

Einen Audi A4 haben unbekannte Täter im Mondscheinweg in der Nacht von Samstag auf Sonntag buchstäblich geplündert. Das Fahrzeug wurde aufgebockt und alle vier Aluminiumräder demontiert und entwendet. Auto-Schalchter haben auch innen abgeräumt Weiterhin wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Innenraum das Navigationsgerät und das Multifunktionslenkrad samt Airbag fachmännisch ausgebaut und mitgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen. Quelle: Polizei Worms
Polizei rettet Hund von der Autobahn
Gau-Bickelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Polizei rettet Hund von der Autobahn

Am 20. Oktober gegen 14:07 Uhr wurde der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim mitgeteilt, dass ein kleiner Hund auf der Fahrbahn der A63 in Höhe von Erbes-Büdesheim laufen würde. Beagel gerettet und mit Besitzerin wieder vereint Eine Streife der Polizeiautobahnstion Gau-Bickelheim sperrte kurz die Fahrbahn in Richtung Kaiserslautern und konnte einen kleinen Beagle am Fahrbahnrand antreffen und einfangen. Da der Hund ein Halsband mit den Daten der Hundehalterin trug, konnte dieser der überglücklichen Hundehalterin, welche ihn bereits gesucht hatte, übergeben werden. Quelle: Autobahnpolizei Wörrstadt

Pin It on Pinterest