Keine Durchfahrt. Dieses Schild am Ortsausgang Friesenheim weist auf die Baustelle hin. (Bild: Volker Wildberg)

Keine Durchfahrt. Dieses Schild am Ortsausgang Keine Durchfahrt. Dieses Schild am Ortsausgang Friesenheim weist auf die Baustelle hin. (Bild: Volker Wildberg)

Nachdem wir gestern über die „Überraschungsbaustelle“ in beziehungsweise bei Friesenheim auf der B420 berichtet haben, können wir heute wieder dank einer Leserin die Auflösung, oder vielleicht besser eine Erklärung für diese Überraschungsbaustelle liefern.

Die besagte Baustelle wurde oben am Kreisel auf der Bundesstraße B420 eingerichtet, am Ortsausgang Friesenheim weist dieses Schild (nebenstehendes Bild) auf die Sperrung hin. Leserin Ute Berninghaus hat von der Pressestelle des LandesBetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM RP) folgende Antwort auf ihre Anfrage bekommen und diese auf Facebook unter unserem Beitrag als Kommentar gepostet:

Sehr geehrte Frau Berninghaus,

zu der von Ihnen angefragten Sperrung der L 425 haben wir soeben folgende Pressemeldung herausgegeben:

Vollsperrung der L 425 bei Köngernheim

B 420 / L 425 Bauarbeiten im Kreisel bei Köngernheim

Der LBM Worms teilt mit, dass die derzeitige Vollsperrung der L 425 zwischen Köngernheim und Friesenheim bis einschließlich Mittwoch, den 19. Oktober erforderlich sein wird. Die Verkehre der B 420 in Höhe Köngernheim und die Zufahrt nach Köngernheim werden in dieser ersten Bauphase mit einer Baustellenampel geregelt.

Geplant ist in der zweiten Bauphase ab Donnerstag, 20. Oktober die Zufahrt vom Kreisel nach Köngernhein wegen Bauarbeiten zu schließen.
Bis einschließlich Freitag, 21. Oktober wird im Kreisel gearbeitet. Mit Schulbeginn ist die Sanierung abgeschlossen.

Der LBM Worms muss sich für die Kommunikationspanne im Vorfeld der Bauarbeiten entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag:

Reaktionen auf die Überraschungsbaustelle

Unterdessen finden wir als Kommentare unter dem Facebook-Post zum gestrigen Beitrag folgende Stellungnahmen:

Markus KranzEs wäre für die Busfahrer wünschenswert wenn sich die Verkehrsteilnehmer auch an die Sperrung halten würden.

Hans-Michael Schäfer: Nix gegen die Busfahrer, könnten ja auch außen rum fahren. Um meine Tochter zum Kindergarten zu bringen müsste ich 15 km Umweg fahren, sonst 3 km. Fahr ich die Promillewege muss ich befürchten das es Ordnungsamt abkassiert. Ich hab heut morgen mit 3 Ämtern telefoniert und keiner hat sich für den Scheiß zuständig gefühlt. Es wurden ja auch noch nicht mal Umleitungsschilder gestellt, klar das sich auch keiner an die Sperrung hält, da man die Pistole auf die Brust gesetzt bekommt.

Iris Schmitt: Hat mich heute Morgen 3 Ampelschaltungen und mehr als 10 Minuten Wartezeit gekostet. Ohne Worte – im dicksten Berufsverkehr!

Die Baustelle ist oben am Kreisel an der B420. (Bild: Volker Wildberger)

Die Baustelle ist oben am Kreisel an der B420. (Bild: Volker Wildberger)