Samstag, Mai 30

Monat: September 2016

Infos zu Sicherheitsgurt und Fahrassistenzsysteme
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Infos zu Sicherheitsgurt und Fahrassistenzsysteme

Am 4. Juni 2016 wurden bei einem Unfall im Landkreis Kaiserslautern zwei Männer tödlich verletzt, die nicht angeschnallt waren. Am 12. August 2016 ereignete sich ein Unfall im Stadtgebiet von Kaiserslautern, bei dem ein Fahrzeug gegen eine Hauswand prallte. Dabei zog sich die Mitfahrerin auf dem Rücksitz schwere Verletzungen zu - auch sie hatte den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Die beiden Unfälle zeigen, wie wichtig es ist, den Sicherheitsgurt auf allen Sitzen im Auto anzulegen, trotz aller im Laufe der Jahrzehnte hinzu gekommenen aktiven und passiven Sicherheitskomponenten sowie der Fahrassistenzsysteme. Aber auch nach mehr als 40 Jahren Gurtpflicht registriert die Polizei bei ihren Kontrollen regelmäßig zahlreiche Verstöße. Der Sicherheitsgurt: Die ersten Patente für einen Sicher...
16-jähriger ist ohne Führerschein in Mietautos unterwegs
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

16-jähriger ist ohne Führerschein in Mietautos unterwegs

Ein 16-jähriger Mainzer entwendete bereits im Mai diesen Jahres Ausweis und den Führerschein seines sieben Jahre älteren Bruders sowie die Kreditkarte seines Opas. Hiermit ausgestattet gelang es ihm in der Folge, mehrfach bei einer Autovermietungsfirma Fahrzeuge zu leihen und mit diesen am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Jetzt flog der Jugendliche ohne Führerschein auf Am gestrigen Mittwochmittag flog das Treiben des Jugendlichen dann schließlich auf und die Polizei wurde informiert. Im Kofferraum des Mietwagens fanden die Beamten noch mehrere Flaschen Alkohol, deren Herkunft der junge Mann nicht erklären konnte. Die Getränke und der Fahrzeugschlüssel des gemieteten Fahrzeugs wurden sichergestellt. Gegen den Jugendlichen wurden diverse Strafanzeigen, unter anderem wegen des...
LKW geht auf der A61 in Flammen auf
Leitartikel, Armsheim, Polizei und Rettungsdienst

LKW geht auf der A61 in Flammen auf

Am Dienstagabend, den 21.09.2016 gegen 21.45 Uhr kam es zu einem Brand von einem Gefahrgutauflieger auf dem Parkplatz Wiesbach an der A61 Fahrtrichtung Koblenz. Die sofort entsandten Einsatzkräfte stellten vor Ort einen in Vollbrand stehenden Gefahrgutauflieger am Ende des Parkplatzes fest und sicherten bis zum Eintreffen der Feuerwehr die Gefahrenstelle weiträumig ab, da zunächst nicht bekannt war, welche Stoffe der Auflieger geladen hatte. Andere LKW-Fahrer machten ihn auf den Brand aufmerksam Erste Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer des Gefahrguttransportes auf dem Parkplatz Wiesbach seine Ruhepause eingelegt hatte und von anderen LKW-Fahrern darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der Auflieger brenne. Geistesgegenwärtig fuhr der Fahrer das Gespann aus dem Gefahrenbereich an ...
Wohnmobil brennt auf der A61
Westhofen, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Wohnmobil brennt auf der A61

Glück im Unglück hatte gestern gegen 13.00 Uhr ein Paar aus dem Raum Koblenz. Sie waren mit ihrem Reisemobil auf dem Weg in den Urlaub, als während der Fahrt auf der A61 im Bereich eines festeingebauten Backofens ein Schwelbrand ausbrach. Der 46-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug noch von der Hauptfahrbahn herunterlenken und an der Anschlussstelle Mörstadt abstellen. Sachschaden von 30.000 Euro Dort gelang es der Feuerwehr Westhofen, den Brand zu löschen, bevor er auf das gesamte Fahrzeug übergriff. Trotzdem entstand an dem sehr hochwertigen Reisemobil ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Besonders brisant: Kochstellen bei Reisemobilen werden mit Gas betrieben. Verletzt wurde niemand. Der Verkehr konnte ungehindert an der Einsatzstelle vorbeifließen. Quelle: Polizei Mainz...
Hallo Polizei, jemand hat mein Haschisch geklaut
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Hallo Polizei, jemand hat mein Haschisch geklaut

Diebstahl ist Diebstahl ... ungewöhnlich ist es jedoch, dass jemand den Diebstahl seines Betäubungsmittels anzeigt. Der 41-jährige aus Mainz sprach bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof am Freitagabend vor. Er gab an, zuvor einen Mann und dessen Begleitung in der Nähe des Bahnhofes kennengelernt zu haben. Alle drei hätten dann zusammen Zigaretten geraucht. Hierzu habe er dem fremden Mann sein Tütchen mit Zigarettentabak gegeben, in dem sich jedoch auch zwei kleine Tütchen mit Haschisch befunden hätten. Täter wurden ermittelt Nachdem man sich wieder getrennt habe, habe er festgestellt, dass seine zwei Tütchen Haschisch fehlten. Der Mann sagte den Polizisten, dass er "seit 25 Jahren konsumieren würde, aber das sei ihm noch nicht passiert ...!" Die beiden Täter (männlich, 27 Jahre und w...
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Landeskriminalamt kooperieren
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Landeskriminalamt kooperieren

Am heutigen Montag unterzeichneten die Präsidenten der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz, Professor Hartmut Ihne und Johannes Kunz eine Kooperationsvereinbarung. Konkret und faktisch wird damit der bereits seit 2013 gelebte und gepflegte Austausch zwischen der Kriminalwissenschaft und -technik des Landeskriminalamtes und dem Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule besiegelt. "Die Zusammenarbeit liegt allein schon aus Gründen des Wissenstransfers im Bereich der naturwissenschaftlichen Forensik im beiderseitigen Interesse" betonten Kunz und Ihne. Forensisches Fachwissen im Austausch Um den Stand der Technik in der Kriminaltechnik bewahren zu können und andererseits jungen angehenden Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern e...
Brand in einem Trafohäuschen in Mainz
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Brand in einem Trafohäuschen in Mainz

  Am späten Freitagabend um 22:50 Uhr wurde der Feuerwehr Mainz ein Brand in einem Trafohäuschen in der Richard-Schirrmann-Straße gemeldet. Kurz zuvor musste die Feuerwehr zwei Personen aus einem Aufzug in der Straße Im Münchfeld befreien, dort war ein Aufzug aufgrund eines Stromausfalls stehen geblieben. Ursache für diesen Stromausfall war ein Kabelbrand in einem Trafohaus der Stadtwerke in der Richard-Schirrmann-Straße. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude festgestellt. Bis zum Eintreffen einer fachkundigen Person der Stadtwerke Abteilung Strom, wurde ein Löschangriff vorbereitet und vorsorglich ein Fahrzeug mit Sonderlöschmitteln nachalarmiert. Wärmebildkamera im Einsatz Nach dem Eintreffen der Stadtwerke wurde die Tür zum...
Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Worms
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Worms

In der Petersstraße kam es am 14. September gegen 20:00 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. In einem Kellerverschlag gerieten aus bislang noch unbekannter Ursache diverse hier abgelegte Gegenstände, überwiegend Kleidungsstücke in Brand. Kellerbrand verursacht Sachschaden Durch die Hitze- und Rauchentwicklung entstand zudem auch Sachschaden in den angrenzenden Kellerräumen. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Das Gebäude wurde unmittelbar evakuiert. Die Bewohner konnten erst wieder nach Brandbekämpfung und ausreichender Lüftung durch die Feuerwehr, gegen 22:00 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren. Quelle: Polizei Worms
Blitzeinbruch in die Total-Tankstelle in Nierstein
Nierstein, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Blitzeinbruch in die Total-Tankstelle in Nierstein

Am Sonntagmorgen um 03:10 Uhr wurde der Polizei ein Alarm bei der Total Tankstelle in Nierstein in der Boschstraße gemeldet. Wenige Minuten später war die Polizei vor Ort und stellte fest, dass eingebrochen worden war. Die Täter hatten die Eingangstür eingeschlagen und Tabakwaren entwendet. Der entstandene Schaden dürfte grob geschätzt bei circa 10.000 Euro liegen. Weil die Täter sehr schnell zuschlagen und wieder verschwinden, spricht die Polizei in solchen Fällen von einem "Blitzeinbruch". Täter flüchteten nach Blitzeinbruch über die B420 Die Täter flüchteten laut einem Zeugen kurz vor dem Eintreffen der Polizei mit einem Pkw mit hoher Geschwindigkeit über die B 420 in Richtung Wörrstadt. Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Oppenheim: 06133 933-0 zu melden. Mit...
Mehrfacher Karate-Weltmeister zu Gast in Stadecken-Elsheim
Allgemein

Mehrfacher Karate-Weltmeister zu Gast in Stadecken-Elsheim

Über einen besonderen Lehrgang konnten sich Karate-Begeisterte am Samstag, den 10.09. freuen: Der mehrfache Weltmeister Julian P. Chees (6. Dan) trainierte sie einen Tag lang im Bushido Selztal Verein in Stadecken-Elsheim. „Chees ist ein ganz wertvoller Mensch“, schwärmt ein Lehrgangsteilnehmer. Auch Vereinsvorsitzender Gerd Thielmann schließt sich dem an: "Der Weltmeister begeistert durch dynamische Techniken und eine freundliche und bescheidene Art." Nach vier Trainingseinheiten nimmt Chees elf Prüfungen ab. Die Prüflinge sind alle furchtbar aufgeregt, doch der Meister nimmt ihnen mit gutem Zureden die Angst. „Ihr seid zur Prüfung angetreten, weil euer Trainer überzeugt von euch ist,“ sagte Chees. „Auch ihr müsst überzeugt sein.“ Das Mut machen hat geholfen, denn alle Prüflinge haben...

Pin It on Pinterest