Dienstag, Juni 16

Tag: 13. September 2016

Aggressiver Mann tritt Dellen in mindestens zehn Autos
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Aggressiver Mann tritt Dellen in mindestens zehn Autos

Mehrere Zeugen meldeten der Polizei am Dienstagmorgen gegen 03:30 Uhr, dass eine männliche Person von der Adam-Karrillon-Straße kommend über die Raimundi-Straße und die Frauenlobstraße in Richtung Rheinallee laufe und dort gegen geparkte Fahrzeuge getreten habe. Durch sofortige Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der 24-jährige Tatverdächtige aus Mainz in der Rheinallee angetroffen und kontrolliert werden. Aggressiv und nicht zu beruhigen Da er sich fortwährend aggressiv gebärdete und nicht zu beruhigen war, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei einer Nachschau im Anschluss konnten etwa zehn beschädigte Fahrzeuge im Bereich der oben genannten Straßen festgestellt werden, an denen jeweils Dellen in den Türen und Kotflügeln vorhanden waren. Der bislang festgestellte Sachschaden beträgt...
Da gackern ja die Hühner!!!!
Nieder-Olm, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Da gackern ja die Hühner!!!!

Das ist die Geschichte von unberechtigt Tomaten-fressenden Hühnern und Nachbarn, die als Streithähne auftreten. Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (35 und 47 Jahre) kam es am Sonntagnachmittag (11. September) in einer Nieder-Olmer Schrebergartensiedlung. Auslöser des aktuellen Zwistes der beiden seit Jahren zerstrittenen Nachbarn war der Vorwurf, dass mehrere Hühner unberechtigterweise die Tomaten des Nachbarn abfressen würden. Corpus Delicti ... landet am Auto Um auf diesen Missstand hinzuweisen, begab sich einer der Männer mit einer angefressenen Tomate als corpus delicti zur Wohnung des Hühnerhalters, um diesen zur Rede zu stellen. Dort konnte er jedoch nur dessen Ehefrau antreffen und ihr das Beweisstück übergeben. Dieses wurde zunächst auch von der F...
Handgranate im Auto
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Handgranate im Auto

Einen gehörigen Schrecken bekam eine 50-jährige Mainzerin, als sie mit ihrem Pkw unterwegs war und bremsen musste. Hierbei rollte unter dem Beifahrersitz ein Feuerzeug in Miniatur-Handgranaten-Optik hervor. Aus Furcht warf sie dieses aus dem Fenster, parkte ihr Fahrzeug und wartete vor Ort auf die von ihr verständigte Polizei. Handgranate war nur ein Feuerzeug Diese konnte dann zweifelsfrei feststellen, dass es sich um ein funktionstüchtiges Feuerzeug handelt und beruhigte die Fahrerin. Trotz allem entsorgte die Frau das Feuerzeug direkt vor Ort, um weiteren Irritationen aus dem Weg zu gehen. Vermutlich hatte ein Familienangehöriger das Feuerzeug im Auto verloren. Quelle: Polizei Mainz
Stromausfall in Mainz beschert der Feuerwehr viele Notrufe und Einsätze
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Stromausfall in Mainz beschert der Feuerwehr viele Notrufe und Einsätze

Durch einen Stromausfall im gesamten Stadtgebiet von Mainz, in Teilbereichen des Landkreises Mainz-Bingen und der Stadt Wiesbaden kam es am Montagabend in der Feuerwehrleitstelle zu einem erhöhten Notrufaufkommen. In kurzer Zeit gingen ca. 100 Notrufe und telefonische Hilfeersuchen ein. Durch den Stromausfall kam es innerhalb kürzester Zeit zu vier Auslösungen von Brandmeldeanlagen, sieben Einsätzen mit eingeschlossenen Personen in Aufzügen und vielen weiteren Einsätzen. Die Feuerwehr Mainz musste in der Zeit zwischen 17:46 und 21:00 Uhr zu insgesamt 19 Einsätzen ausrücken. Aufgrund dieser Lage wurden dienstfreie Führungskräfte der Berufsfeuerwehr zur Bildung einer Technischen Einsatzleitung alarmiert. Durch die Technische Einsatzleitung wurden die Einsätze und die Disposition de...

Pin It on Pinterest