Montag, Juli 13

Tag: 4. September 2016

Vandalen verursachen Brand einer Schreckschussanlage in Nierstein
Nierstein, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Vandalen verursachen Brand einer Schreckschussanlage in Nierstein

Bereits am Mittwoch, dem 31. August kam es gegen 19:30 Uhr in der Gemarkung Nierstein, oberhalb der Kläranlage, zu einem Brand. Unbekannte Täter hatten einen sogenannten "Starenschreck", der an einer Propangasflasche angeschlossen war, umgeworfen. Als die Zündung auslöste, entzündete sich das trockene Gras. Brand in der Umgebung des Starenschrecks Bedingt dadurch ging ein Holunderbaum und mehrere Rebstöcke in Flammen auf. Weiterhin wurde ein in der Nähe stehender Strommast beschädigt. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein großflächiger Brand verhindert werden. Der Gesamtschaden beträgt 1000.- Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Quelle: Polizei Mainz
Ein Arbeiter verhindert einen Großbrand
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Ein Arbeiter verhindert einen Großbrand

Am Samstag um 17.52 Uhr wurde die Feuerwehr Mainz zu einer Firma auf die Ingelheimer Aue gerufen. Eine circa vier Meter lange Papierrolle brannte in einer Fabrikhalle. Mitarbeiter hat schnell gehandelt Beim Eintreffen lag die brennende Papierrolle bereits im Freien. Ein Mitarbeiter hatte das Feuer bemerkt und schnell geschaltet. Mit einem Gabelstapler hatte er das brennende Objekt geschwind auf einen freien Hof gefahren und so verhindert, dass das Feuer auf weitere Papierrollen und andere Objekte übergreifen konnte. Mit einer Schnellangriffseinrichtung löschten die Wehrmänner das Feuer ab. Durch einen Hochdrucklüfter leiteten die Einsatzkräfte Frischluft in die komplett verrauchte Industriehalle und drückten so den verbliebenen Rauch aus dem Gebäude. 500 Liter Wasser und mehrere Feu...

Pin It on Pinterest