Der verwirrte Mann war mit Messern bewaffnet. (Symbolbild: stock:xchng)

Der verwirrte Mann war mit Messern bewaffnet. (Symbolbild: stock:xchng)

Ein 26-jähriger Mann sorgte am Donnerstag in der Bretzenheimer Hans-Böckler-Straße für einen Polizeieinsatz. Über Notruf gingen mehrere Mitteilungen ein, dass ein Mann, bewaffnet mit zwei Messern, durch die Karl-Zörgiebel-Straße laufe würde. Dabei würde er laut: „Ich bringe dich um!“ rufen. Mehrere Streifenwagen und zivile Polizeikräfte wurden daraufhin herangeführt.

Zahlreiche Passanten in der Umgebung

In der Hans-Böckler-Straße konnte der Mann durch die zivilen Kräfte festgestellt werden. Er rannte immer noch laut schreiend mit den Messern in der Hand herum. Im Umfeld befanden sich durch das angrenzende Einkaufszentrum zahlreiche Passanten. In einem günstigen Augenblick konnte der Mann mit dem zivilen Streifenwagen auf einem Fußweg neben der Fahrbahn gestoppt und leicht eingekeilt werden.

Mann wurde in die Psychiatrie gebracht

Unter Androhung der Schusswaffe wurde er aufgefordert, die Messer fallen zu lassen. Dieser Aufforderung kam er auch sofort nach. Er wurde gefesselt und später aufgrund seines psychischen Zustandes in die Psychiatrie gebracht, wo er Mitarbeitern des Rechts-und Ordnungsamtes übergeben wurde. Der Mann scheint aufgrund von Psychosen schon öfter auffällig gewesen zu sein.

Quelle: Polizei Mainz