Polizei & Rettungsdienst. (Symbolbild)

Polizei & Rettungsdienst. (Symbolbild)

Ein Badegast meldete der Polizei am 29. Juli um 19.00 Uhr, dass er soeben ein 16-jähriges Mädchen aus Oppenheim in Höhe des Strandbades aus dem Rhein gezogen habe. Dem Mädchen wurde es im Wasser schwindelig und sie drohte unterzugehen. Sie war bereits mehrfach mit dem Kopf unter Wasser geraten und hatte Wasser geschluckt.

Aus dem Rhein gezogen

Der aufmerksame Badegast zog die junge Dame aus dem Wasser und informierte die Polizei, welche wiederum umgehend einen Krankenwagen verständigte. Bei Eintreffen der Polizei und der Sanitäter ging es dem Mädchen wieder besser. Eine weitere Hilfeleistung war vor Ort nicht von Nöten.

Quelle: Polizei Mainz