Montag, Juni 1

Tag: 29. Juli 2016

Vorsicht bei Haustürgeschäften – auch bei Sicherheitsprodukten
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Vorsicht bei Haustürgeschäften – auch bei Sicherheitsprodukten

In Mainz Laubenheim wurden kürzlich einem älteren Ehepaar Sicherheitsprodukte zum Einbruchsschutz für einen erheblichen fünfstelligen Betrag angeboten. Dank eines "unguten" Bauchgefühls beschloss das Ehepaar, sich vor dem Kauf bei der zentralen polizeilichen Prävention fachmännischen Rat zu holen. Die Berater der Polizei stellten fest, dass die angebotenen Produkte nicht zum aktuellen Bedarf des Ehepaares passten. Ihnen wurde auch ein teurer Rollladenpanzer zum Montieren angeboten, der keinesfalls zertifizierten Produkten entspricht. Verlässliche und geprüfte Unternehmen wählen Die Polizei weist darauf hin, dass es Listen mit verlässlichen und geprüften Unternehmen gibt, die empfehlenswerte Produkte anbieten und auch fachgerecht montieren können. Diese Unternehmen sind nicht auf Haus...
Feuer im 13. Stock in Mainz
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Feuer im 13. Stock in Mainz

Zu einem Zimmerbrand mit glücklicherweise glimpflichem Ausgang kam es am Donnerstag, dem 28. Juli, im 13. Stock eines Hochhauses in der Elsa-Brändström–Straße in Mainz-Gonsenheim. Wie Nachbarn gegen 00:56 Uhr der Feuerwehr Mainz per Notruf mitteilten, war der Flur des 13. Stockwerkes stark verqualmt. Mitbekommen hatten die Mieter des Hochhauses den Brand erst durch das laute Dröhnen der Rauchwarnmelder, die im Flur an der Decke hingen. Dadurch aufgeschreckt verließen einige Personen die Brandetage und flüchteten ins Freie. Mieterin hatte erste Löschversuche selbst unternommen Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte im dicken Qualm am Ende des Flures und unmittelbar vor der Brandwohnung eine weibliche Person angetroffen werden. Die Frau war barfüßig und im Nachthemd unterwegs. Sie war ...

Pin It on Pinterest