Sonntag, Juli 5

Tag: 26. Juli 2016

Haben Sie zugesehen und gefilmt, wie ein Mensch verbrannte?
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Haben Sie zugesehen und gefilmt, wie ein Mensch verbrannte?

Mit Beschluss des Amtsgerichts Darmstadt wurde die Veröffentlichung vom Lichtbild zweier unbekannter Männer wegen des Verdachts der Unterlassenen Hilfeleistung gestattet. Das Foto wurde, nachdem die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, durch einen Unfallzeugen gefertigt. Am 8. Juli 2016 ereignete sich gegen 14.50 Uhr auf der A 60, in Höhe der Anschlussstelle Ginsheim - Gustavsburg, ein schwerer Verkehrsunfall (wir berichteten). Infolge des Unfalls wurde ein 59 Jahre alter Lkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb an der Unfallstelle. Der Mann verbrannte in seinem Fahrzeug. Sie filmten die Szene, statt zu helfen Während zwei Ersthelfer vergeblich versuchten den Eingeklemmten zu befreien, sollen die beiden unbekannten Männer mit ihren Mobiltelefonen die Rettungsversu...
Schiff fährt sich auf dem Rhein bei Trechtingshausen fest
Bingen, Leitartikel

Schiff fährt sich auf dem Rhein bei Trechtingshausen fest

Am Montagnachmittag wurde ein belgisches Gütermotorschiff an der Verladestelle Sooneck bei Trechtingshausen mit insgesamt 2800 Tonnen Steinen beladen. Nachdem die Ladung an Bord war, fuhr der Schiffsführer los und wollte sein Fahrzeug in das Fahrwasser steuern. Nach 150 Metern kam das Schiff auf der Steuerbordseite im hinteren Drittel fest. Schlepper zog das Schiff bei Trechtingshausen ins Fahrwasser Ein herbeigerufener Schlepper konnte das Fahrzeug freischleppen und in die Fahrrinne ziehen. Nachdem die Schiffsbesatzung das Fahrzeug auf Wassereinbruch, Ruder- und Propellerschäden untersucht hat und keine Mängel feststellen konnte, setzte der Schiffsführer die Fahrt in Richtung Holland fort. Die durchgehende Schifffahrt wurde durch die Wasserschutzpolizei Bingen betreut, die auch die ...
Manchmal läuft es eben ziemlich dumm
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Manchmal läuft es eben ziemlich dumm

Am 25. Juli gegen 22:15 Uhr wird der Feuerwehrleitstelle in Mainz ein Brand in einem Garten in der Heidesheimer Straße in Ingelheim gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim eilte zum Einsatzort und löschte den Brand. Es war lediglich eine Thuja-Hecke in Brand geraten. Der Eigentümer hatte zuvor das Unkraut in seinem Garten mit einem Gasbrenner bekämpft. Dabei hatte er vermutlich fahrlässig den Brand ausgelöst. Quelle: Polizei Mainz Tipp zum Unkraut-Brennen Wer Unkraut mit dem Gasbrenner zu Leibe rückt, sollte einen Wasserschlauch, eine Gieskanne  oder einen Feuerlöscher dabei haben. So kann er unerwünschtes Feuer in der Entstehung direkt löschen. Auch wenn der Gasbrenner auf den ersten Blick umweltfreundlicher ist, als die chemische Keule - Stichwort Glyphosat (RoundUp) - sol...

Pin It on Pinterest