Mittwoch, Juli 29

Tag: 29. Juni 2016

Elektrobrand im Hauptbahnhof – Fluchttunnel und Keller verraucht
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Elektrobrand im Hauptbahnhof – Fluchttunnel und Keller verraucht

Am Dienstag um 14.26 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter die Feuerwehr, weil Rauch im Fluchttunnel an der Nordsperre bemerkt wurde. Der Fluchttunnel verbindet die Gleise mit dem Ausgang zur Wache der Bundespolizei. Trupps unter Atemschutz Die Feuerwehr setzte drei Trupps unter schwerem Atemschutz ein. Die Brandausbruchsstelle wurde schnell gefunden. In einem Verteilerschrank brannte die Elektroverteilung. Zwei Kohlendioxid-Löscher und waren notwendig, um den Kabelbrand zu löschen. Der giftige Brandrauch hatte sich währenddessen in großen Teilen des Untergeschosses im Hauptgebäude verteilt. Eingehende Erkundung und verlängerte Lüftungsmaßnahmen mit zwei Hochdrucklüftern waren notwendig, um den Rauch aus dem Gebäude zu drücken. Während des Einsatzes wurde der Tunnel gesperrt Währ...

Pin It on Pinterest