Mittwoch, August 12

Tag: 14. Juni 2016

Tragischer und unnötiger Tod durch Oberleitung der Bahn
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Tragischer und unnötiger Tod durch Oberleitung der Bahn

Am 11. Juni gegen 05:10 Uhr kletterte eine 21-jährige Studentin aus Frankreich als erste auf einen Kesselwaggon in der Nähe der Zwerchallee. Sie wurde sofort von einem Stromschlag aus der Oberleitung der Bahntrasse getroffen und war auf der Stelle tot. Ihr Begleiter, ebenfalls Student, erlitt einen Schock und ist nicht vernehmungsfähig. Oberleitung steht unter Starkstrom - Warnschilder missachtet Nach bisherigen Ermittlungen waren die beiden Studenten zuvor auf dem Bretzenheimer Straßenfest, anschließend in einer Diskothek bei Mombach. In den frühen Morgenstunden wollte die Austauschschülerin aus Burgund, die seit Anfang April in Mainz ist, an die frische Luft. Als sie an den Gleisanlagen vorbei kamen, entstand wohl die Idee. An dem Waggon sind mehrere Warnschilder angebracht, die sy...

Pin It on Pinterest