Ein Passant hatte einige größere Ölflecken in der Gemarkung und eine Ölspur auf dem asphaltierten Weg bemerkt. (Bild: Feuerwehr Mainz)

Ein Passant hatte einige größere Ölflecken in der Gemarkung und eine Ölspur auf dem asphaltierten Weg bemerkt. (Bild: Feuerwehr Mainz)

Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr ins Mombacher Unterfeld gerufen, da ein Passant einige größere Ölflecken in der Gemarkung und eine Ölspur auf dem asphaltierten Weg bemerkt hatte. Nach Erreichen der Einsatzstelle entfernten die Feuerwehrleute mit Spaten und Schaufeln das kontaminierte Erdreich und reinigten den Wag unter Verwendung eines speziellen Ölbindemittels.

Spezialisten werden wegen der Ölspur hinzu gerufen

Zwei Spezialisten des Mainzer Umweltamtes wurden nachalarmiert und unterstützten die Einsatzkräfte. Laut Aussage eines Passanten war die Umweltverschmutzung am Mittag des Pfingstmontag geschehen. Es wurden zur Warnung der Fahrradfahrer zwei Ölspurschilder aufgestellt und ca.75 kg Erde zur Entsorgung aufgenommen. Anschließend konnte der Bereich wieder freigegeben werden. Die Ermittlungen führt u.a. das Umweltamt Mainz durch.

Quelle: Feuerwehr Mainz