Schlägerei in Mainz. (Symboldbild: stock:xchng)

Schlägerei in Mainz. (Symboldbild: stock:xchng)

Aufmerksame Zeugen informierten die Polizei darüber, dass zwei Männer in der Rheinallee gegen Autos treten würden. Als die Polizei vor Ort eintrifft, melden die Zeugen, dass die gleichen Männer auch einen Radfahrer zusammengeschlagen und auf diesen eingetreten hätten. Einer der Täter kann dann im Rahmen einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung festgenommen werden.

Matrosen auf Landgang

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen Matrosen handelt und auf einem Schiff angestellt ist, welches im Zollhafen liege. Hier kann auch der zweite Täter angetroffen werden. Die beiden Matrosen aus den Niederlanden und Belgien sind 41 und 45 Jahre alt. Insgesamt können sechs beschädigte Autos und ein quer auf die Fahrbahn geworfenes Straßenschild festgestellt werden.

Der 42-jährige Radfahrer ist nur leicht verletzt. Eine Behandlung durch den Rettungsdienst lehnte er ab. Gegen die beiden Matrosen werden nur Anzeigen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt.

Quelle: Polizei Mainz