Eine 41-Jährige weigert sich, das Hausverbot in einem Fitnesstudio in Mainz zu befolgen. (Symbolfoto: stock:xchng / ramasamy chidambaram)

Eine 41-Jährige weigert sich, das Hausverbot in einem Fitnesstudio in Mainz zu befolgen. (Symbolfoto: stock:xchng / ramasamy chidambaram)

Trotz bestehenden Hausverbotes betrat eine 41-jährige Mainzerin am Montag ein Sportstudio in der Mainzer Altstadt und weigerte sich, trotz wiederholter Aufforderung durch das Personal, das Studio zu verlassen. Erst nach wiederholter Aufforderung durch die hinzu gerufenen Polizeibeamten verließ sie zunächst die Örtlichkeit. Aufgrund ihres Auftretens wurde ihr ein Platzverweis ausgesprochen und eine Ingewahrsamnahme bei Nichtbefolgen angedroht.

Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei

Neben heftigen Diskussionen ihrerseits begann anschließend ein „Katz-und-Maus-Spiel“, indem die Dame immer wieder versuchte, in Richtung Eingangstür des Sportstudios zu rennen und immer wieder zurückgehalten werden musste. Dies führte letztendlich dazu, dass sie mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden musste und mit Handfesseln fixiert zum Polizeirevier gebracht wurde. Nachdem sie sich hier wieder beruhigt hatte, wurde sie kurze Zeit später entlassen.

Kaum von der Polizei entlassen geht es von vorne los

Damit sollte der Einsatz mit dieser Dame jedoch für den Abend noch nicht beendet sein. Wenig später wurde sie abermals vor dem Sportstudio angetroffen, wo sie wieder versuchte, sich Einlass zu verschaffen. Erneut wurde sie zum Verlassen der Örtlichkeit aufgefordert, auf den bestehenden polizeilichen Platzverweis und die notfalls gewaltsame Durchsetzung hingewiesen.

Dies beeindruckte die Frau jedoch nicht. Es endete schließlich damit, dass wieder Handfesseln angelegt werden mussten und die Dame noch einmal zum Polizeirevier mitgenommen werden musste. Beim Verbringen ins Polizeifahrzeug sperrte sie sich, versuchte immer wieder das Schließen der Tür zu verhindern und schrie lautstark herum, so dass einige Passanten auf die Situation aufmerksam wurden. Bis zur Schließung des Sportstudios um 23:00 Uhr wurde die Frau in polizeilichen Gewahrsam genommen und anschließend entlassen.

Quelle: Polizei Mainz