Donnerstag, Oktober 29

Tag: 5. April 2016

Findet Wein die Wahrheit? – Autorenlesung mit Weinprobe
Rheinhessen kulturell, Ausgeh-Tipps, Saulheim, Termine

Findet Wein die Wahrheit? – Autorenlesung mit Weinprobe

Bilder Archiv Porderhof 2015: Wohlfühlen mit Mensch und Natur auf dem Bio-Weingut Porderhof. Saulheim. Ist die Welt in der wir leben noch real oder schon virtuell bestimmt oder ist alles Leben nur ein politisches Intrigenspiel um Posten, Einfluss und Macht? Diese Fragen behandelt die gemeinsame Lesung mit Weinprobe (W)orte zwischen Sein und Schein, am 17. April, mit Olaf Ludmann und Angelika Angermeier, ab 14.30 Uhr auf dem Bio-Weingut Porderhof in Niedersaulheim (19.- €/Person, Reservierung erforderlich unter 0176/3296 1651 oder info@porderhof.de). Der Autor und Philosoph Olaf Ludmann schreibt in seinem historischen Roman "Trug und Wahrheit" von der Ermordung des englischen Dramatikers Christopher Marlowe 1593. Minister und Adlige versuchen, den Vorfall für eigene politische Ziele z...
Mainz pisst zurück
Mainz, Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Mainz pisst zurück

Die Stadt Mainz hat die Faxen mit Wildpinklern dicke. Überall glauben meist männliche Wikdpinkler, sich ungeschoren und nicht selten öffentlich Erleichterung verschaffen zu dürfen. Wo andere Menschen spazieren gehen wollen, sorgen diese urinierenden Zeitgenossen für anrüchige Duftmarken und gelbe Spuren an den Wänden. Damit soll Schluss sein. Mainz greift zu einer Maßnhame, die auch schon in Hamburgs Stadtteil St. Pauli und auch in Köln gut funktioniert hat. Pilotversuch am Rathaus In einem Pilotversuch sollen die Bauwerke der Stadt jetzt fast im Wortsinne "zurück pinkeln", wenn ein solcher harngetriebener Wüstling meint, eine Wand anpieseln zu müssen. Ein entsprechender Speziallack, der derzeit an der Treppe, die das Rheinufer mit der Rathausplatte verbindet, getestet wird, mach...
Mann im Rhein – Feuerwehr, DLRG und Polizei suchen vergeblich
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Mann im Rhein – Feuerwehr, DLRG und Polizei suchen vergeblich

Um 19.20 Uhr wurde heute Abend der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, dass in Höhe des Kaisertores eine Person in den Rhein gegangen sei. Sofort wurde alle Einheiten des Wasserrettungskonzeptes alarmiert: Die Berufsfeuerwehr Mainz, die Berufsfeuerwehr Wiesbaden, die DLRG, die Wasserschutzpolizei, die Freiwilligen Feuerwehren Mainz-Laubenheim, Mainz-Weisenau und Mainz-Mombach mit ihren Rettungsbooten sowie ein Polizeihubschrauber. Suche mit vielen Booten An der Einsatzstelle angekommen, wurde sofort an der Unglücksstelle beginnend eine intensive Suche mit allen verfügbaren Rettungs- und Mehrzweckbooten der Feuerwehren, der Wasserschutzpolizei und der DLRG eingeleitet. Außerdem hat der Polizeihubschrauber den Rhein von der Luft aus abgesucht. Parallel dazu wurden drei Taucher ins Wasser b...

Pin It on Pinterest