Auf der B9 bei Worms brannte dieses Fahrzug aus. (Bild: Polizei Worms)

Auf der B9 bei Worms brannte dieses Fahrzug aus. (Bild: Polizei Worms)

Beim Überholen auf der zweispurigen B9 in Höhe der Anschlussstelle „Rheinufer 2“ verlor ein 33-jähriger Fahrzeugführer am Dienstag gegen 23:00 Uhr die Kontrolle über sein Auto. Der Wormser, der die B9 aus Richtung Ludwigshafen kommend befuhr, hatte einen PKW überholt und wollte vor diesem wieder auf die rechte Fahrspur einscheren. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Opel Astra, fuhr gegen die rechte Leitplanke und wurde dann zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er nach 75 Metern zum Stehen kam.

Es stieg sofort Rauch aus dem Motorraum auf

Da sofort Rauch aus dem Motorraum aufstieg, rette sich der Fahrer völlig unverletzt ins Freie. Kurz danach stand das Auto komplett in Flammen und brannte vollständig aus. Die B9 musste für die Löscharbeiten und die Dauer der Unfallaufnahme für 2 Stunden in Fahrtrichtung Worms vollgesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro.

Quelle: Polizei Worms