Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg

Am 25. März gegen 19:15 Uhr kam es in der Mainzer Rheintalstraße zu einem Fahrzeugbrand. Als Feuerwehr und Polizei wenige Minuten später am Brandort eintrafen, stand der PKW bereits komplett in Flammen. Die 58-jährige Fahrzeugführerin und ihr 57-jähriger Ehemann gaben gegenüber der Polizei an, sie seien während der Fahrt von anderen Fahrzeugführern auf einen technischen Defekt an ihrem PKW aufmerksam gemacht worden.

Flammen schlugen aus dem Fahrzeugboden

Die 57-jährige stellte den PKW auf einem Parkplatz in der Rheintalstraße ab und bemerkte, dass bereits Flammen aus dem Fahrzeugboden drangen. Der Ehemann parkte seinen PKW noch einmal um, um ein Übergreifen der Flammen auf andere geparkte Fahrzeuge zu verhindern. Das Ehepaar blieb unverletzt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Rheintalstraße für den Busverkehr circa anderthalb Stunden gesperrt.

Quelle: Polizei Mainz