Feuerwehr Mainz (Bild: Feuerwehr Mainz)

Feuerwehr Mainz (Bild: Feuerwehr Mainz)

Im Laufe der Nacht von Gründonnerstag zu Karfreitag ist es für die Feuerwehr Mainz vermehrt zu Einsätzen in der Alt- und Neustadt gekommen.

13:55 Uhr, Altstadt: In der Schießgartenstraße war eine Person im Aufzug steckengeblieben; konnte sich jedoch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbst befreien. Der Aufzug wurde stillgelegt.

17.00 Uhr, Altstadt: Große Langgasse Ecke Kleine Langgasse vor der Gaststätte Sixties hat eine PKW-Fahrerin einen Schwächeanfall erlitten und ist mit ihrem PKW auf der Kreuzung stehengeblieben. Die Dame war hinter dem Steuer zusammengesunken. Wegen der Zentralverriegelung war das Auto von außen nicht zu öffnen. Die Einsatzkräfte zertrümmerten die Seitenscheibe, um die Patientin zu befreien. Anschließend wurde sie durch die Rettungswagen-Besatzung des DRK betreut.

21.28 Uhr, Neustadt: In der Illstraße hörten Anwohner das Lärmen eines Rauchwarnmelders. Die Wohnungstür wurde durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet. Es handelte sich um eine Wohnung für Montagarbeiter, die jedoch verwaist war. Der Rauchwarnmelder hatte eine Fehlfunktion.

23.25 Uhr, Neustadt: In der Sömmeringsstraße erspähte ein Nachbar an einer Wohnungstür einen Zettel mit einem aufgemalten Kreuz und geschriebenen Abschiedsworten. Aus Sorge alarmierte er die Einsatzkräfte, welche die Tür öffneten und die Bewohnerin wohlbehalten vorfanden. Sie wurde anschließend durch die Polizei betreut.

03.55 Uhr, Neustadt: Am frühen Morgen lärmte in der Wallaustraße ein Rauchwarnmelder und es roch nach Brandrauch. Ein besorgter Nachbar rief die Feuerwehr. Während die Tür gewaltsam geöffnet wurde, erwachte der Bewohner. Es stand angebranntes Kochgut auf dem Herd und die Wohnung war stark verqualmt. Die Rettungsassistenten von den Maltesern betreuten den Patienten, während ein Feuerwehrmann unter schwerem Atemschutz den Herd ausschaltete und Lüftungsmaßnahmen einleitete. Die Einsatzkräfte verdeutlichten dem Patienten, dass die Kombination aus Rauchwarnmelder und aufmerksamen Nachbarn vermutlich lebensrettend für ihn war.

04.41 Uhr, Neustadt: Später kam es erneut zu einer Türöffnung in der Wallaustraße.

05.13 Uhr, Neustadt: Die Feuerwehr rückte aus, weil in der Adam-Karrillon-Straße eine Papiermülltonne angesteckt worden war. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Quelle: Feuerwehr Mainz