Ein vergnügliches Verwirrspiel erwartet die Besucher der Theateraufführung der Theatergruppe Mommenheim (Bild: Ulla Niemann)

Ein vergnügliches Verwirrspiel erwartet die Besucher der Theateraufführung der Theatergruppe Mommenheim (Bild: Ulla Niemann)

Wenn in Mommenheim im feinsten Rheinhessisch von „Stuntmäns“ und „Reschissern“ gesprochen wird, dann kann die Theatergruppe des GV Liederkranz nicht weit sein. Und so dreht sich im neuen Stück „Pension Hollywood“ auch alles um den großen Auftritt. Dabei fängt die Geschichte doch ganz gemütlich an: In einer kleinen Mommenheimer Pension herrscht nach einer Geburtstagsfeier Aufbruchsstimmung. Die Wirtin möchte auf einen Wellnesstrip und ihre Schwestern möchten nach Hause. Der Wirt freut sich auf seine Ruhe. Doch alles kommt anders.

Vom Indianer bis zum vergeistigten Ornithologen

Nach und nach findet sich aber ein illustres Völkchen zusammen: ein durstiger Indianer auf dem Weg zur Selbstfindung, eine mannstolle Vertreterin für Damenunterwäsche und ein vergeistigter Ornithologe, der den geheimnisumwitterten seltenen String Tanga fangen möchte. Dazu kommt ein Pärchen, das die Bank überfallen hat und ein Versteck sucht. Das Chaos scheint perfekt und der Krimi entwickelt sich in turbulenter Hollywood Manier.

Aufwand und Liebe zum Detail

Mit aufwendigem Bühnenbild und viel Liebe zum Detail setzt die Theatergruppe des GV Liederkranz den Schwank von Erich Koch in drei Akten gekonnt um. Auf geht der Vorhang am Samstag, 23. April um 19 Uhr und am Sonntag, 24. April um 17 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf zu 10 Euro bei der Familie Eilart, Bahnhofstraße 7c, Tel. 06138/940189, bei der Postagentur Engraf, An der Niederhohl 7a, Tel. 06138/940047 und in der Blumenstube Kerl, Römerring 23, Tel. 06138/8284.

Text: Ulla Niemann