Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolfoto: Andreas Lerg)

Das Land Rheinland-Pfalz fördert in diesem Frühjahr die Anschaffung von 110 Feuerwehrfahrzeugen, 24 Sonderfahrzeugen sowie den Neu- oder Umbau und die Er-weiterung von 12 Feuerwehrhäusern. Innenminister Roger Lewentz betonte den hohen Stellenwert für die Innere Sicherheit in Rheinland-Pfalz: „Die mehr als 51.000 ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen sind eine echte Säule unserer Gemeinschaft. Sie leisten einen Beitrag zur Stärkung der Inneren Sicherheit in Rheinland-Pfalz. Aus diesem Grund hat das Land in den vergangenen fünf Jahren Fördermittel in Höhe von 68,8 Millionen Euro an die kommunalen Aufgabenträger des Brand- und Katastrophenschutzes bewilligt.“

Schwerpunkt auf Kleinfahrzeugen

In der diesjährigen Förderrunde liegt ein Schwerpunkt auf der Förderung von Kleinfahrzeugen wie zum Beispiel Kommandowagen, Mannschaftstransportwagen und Mehrzwecktransportfahrzeugen. Diese Pauschale für die Förderung von Kleinfahr-zeugen und Ausrüstung durch die Landkreise und kreisfreien Städte wird vom Innenministerium dieses Jahr verdoppelt und mit 4,09 Millionen Euro aus der Feuerschutzsteuer bezuschusst.

Auch bauliche Förderung

Für die Förderung von Mehrzweckfahrzeugen, die nicht der originären Brandschutz-bekämpfung dienen, stehen dem Land aus allgemeinen Landesmitteln 0,4 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der diesjährigen Bewilligungsrunde wird aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs die Beschaffung von Sonderfahrzeugen in Höhe von 760.000 Euro und der Umbau und die Erweiterung des Feuerwehrhauses der Stadt Baumholder mit 356.000 Euro ermöglicht. Für die Generalsanierung und den Umbau des Feuerwehrhauses Hahnstätten bewilligt das Land der Verbandsgemeinde Hahnstätten Fördermittel aus dem Investitionsstock in Höhe von 640.000 Euro.

„Mit neuer und technisch moderner Ausstattung wird für die Effizienz der Feuerwehreinsätze und damit der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gesorgt“, sagte Lewentz. Den Kommunen ist es mit Hilfe der im Jahr 2016 vom Land Rheinland-Pfalz bereitgestellten Fördermittel in Höhe von 13,43 Mio. Euro möglich, die erforderlichen Investitionen im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes zu tätigen.

Quelle: Pressemeldung des MINISTERIUM DES INNERN, FÜR SPORT UND INFRASTRUKTUR